Winnenden

Wahl der Württemberger Weinkönigin: Winnenderin Carolin Häußer (27) kandidiert

carolin häußer
Caro Häußer möchte Württembergische Weinkönigin werden. © Jan Türk

Weinmacher und Weinfreunde aus Winnenden fiebern in diesem Jahr der 57. Wahl der Württemberger Weinkönigin entgegen, denn eine der fünf Kandidatinnen ist Carolin Häußer aus Winnenden-Höfen. Dies berichten Mitglieder des Winnender Wein- und Kulturvereins sowie das Fachblatt „Rebe und Wein“.

Die öffentliche Wahl (keine Karten mehr an der Abendkasse, sorry) findet am Donnerstag, 17. November, im hohenlohischen Pfedelbach statt, wird moderiert vom Chefredakteur der Heilbronner Stimme, Uwe Heer, und entschieden von einer 30-köpfigen Fachjury. Genannt wird die Wahl vom Veranstalter Weinbauverband Württemberg übrigens „Krönungsveranstaltung“.

Carolin Häußer (27) hat laut „Rebe und Wein“ Württemberger Weinbau im Blut und damit eine gute Startchance. Seit dem erfolgreich abgeschlossenen Studium des Internationalen Weinmanagements an der Hochschule Heilbronn ist sie als Marketing-Managerin im Familienweingut in Winnenden-Höfen tätig. „Als Weinkönigin möchte sie ein Jahr lang ein aufstrebendes, innovatives Anbaugebiet mit immer mehr jungen und talentierten Winzern repräsentieren und Württembergs Wein und dessen Kultur nahbar und zugänglich machen“, so „Rebe und Wein“ in der Kurzbeschreibung.

In Winnenden bekannt und vernetzt

In ihrer Heimatstadt ist Caro Häußer gut bekannt und bestens vernetzt. Sie wurde in den Jugendgemeinderat gewählt, trat bei der ersten Wahl zum „Winnender Mädle“ an, sportelte mit den Happy Hoppers und ist für das Deutsche Rote Kreuz als Rettungssanitäterin im Einsatz. Das elterliche Weingut gehört von Anfang zur Veranstaltergemeinschaft der Winnender Weintage und es stellte im Jahr 2021 komplett auf Bio-Weinbau um. Klar, dass nicht nur die Mitglieder des WWKV Caro die Daumen drücken werden.

Und das sind Carolin Häußers Konkurrentinnen:

  • Arina Braun (24) aus Knittlingen wuchs in einem Wein- und Rebveredlungsbetrieb auf und kam bereits in jungen Jahren mit der Faszination Wein in Kontakt. Während des Studiums zum Bachelor of Public Management lernte sie im Rahmen von Praktika im Regierungspräsidium Karlsruhe (Referat Ökolandbau), an der LVWO Weinsberg und am Weinbauinstitut Freiburg den Weinbau und die Weinherstellung näher kennen. Sie möchte Weinkönigin werden, um bei den Verbrauchern das Interesse für das Kulturgut Wein zu wecken und zu vertiefen.
  • Lisa-Marie Blatt (25) aus Brackenheim wurde der Weinbau in ihrer Weingärtnerfamilie in die Wiege gelegt. Im Juli schloss sie an der Hochschule Geisenheim ihr Studium zum Bachelor of Science für Weinbau und Oenologie ab und vertiefte ihr praktisches Wissen in diversen Praktika im In- und Ausland. In Kalifornien lernte sie den Charme der Heimat und seiner Weine neu kennen. Als Weinkönigin möchte sie als ein Bindeglied zwischen Weinerzeugern und Weintrinkern agieren und einem breiten Publikum die Qualität und Vielfalt der Württemberger Weine näherbringen.
  • Nicole Hiltebrandt (21) aus Schwaigern wurde von ihren Großeltern und ihrem Onkel bereits als Baby im Maxi Cosi mit in den Weinberg genommen und entschied sich 2019 für eine kaufmännische Ausbildung bei der Genossenschaftskellerei Heilbronn, bei der sie auch weiterhin als Mitarbeiterin im Weinverkauf tätig ist. Als Weinkönigin möchte sie den Menschen zeigen, wie viel Arbeit und wie viel Liebe in jedem Glas Wein stecken, und gleichzeitig bei der jungen Generation die Liebe zum Wein wecken.
  • Birthe Meseke (24) aus Stuttgart schlug direkt nach dem Abitur den Weg in die Weinwirtschaft ein und absolvierte eine Ausbildung zur Winzerin. Seit dem erfolgreich abgeschlossenen Studium zum Bachelor of Science Weinbau und Oenologie in Geisenheim ist sie als Social-Media- und Eventmanagerin beim Weingut der Stadt Stuttgart für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Als Weinkönigin freut sie sich auf den regen Austausch mit den Winzern, um so die Württemberger Weine bestmöglich zu repräsentieren. Wein ist ihre Leidenschaft und diese möchte sie weitergeben.

Weinmacher und Weinfreunde aus Winnenden fiebern in diesem Jahr der 57. Wahl der Württemberger Weinkönigin entgegen, denn eine der fünf Kandidatinnen ist Carolin Häußer aus Winnenden-Höfen. Dies berichten Mitglieder des Winnender Wein- und Kulturvereins sowie das Fachblatt „Rebe und Wein“.

Die öffentliche Wahl (keine Karten mehr an der Abendkasse, sorry) findet am Donnerstag, 17. November, im hohenlohischen Pfedelbach statt, wird moderiert vom Chefredakteur der Heilbronner Stimme, Uwe

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper