Winnenden

Wann werden die Christbäume in Winnenden und Umgebung eingesammelt?

Christbaumabholung
Symbolbild. © Gaby Schneider

Weihnachten ist vorbei, das neue Jahr eingeläutet. Rund um den Drei-Könige-Feiertag am Donnerstag, 6. Januar, tut sich für einige die Frage auf: Wohin mit meinem Christbaum? Wann muss ich ihn abschmücken? Wann werden die Bäume in Winnenden, Berglen, Leutenbach und Schwaikheim geholt? Diese Frage stellt sich ganz besonders dann, wenn die Tanne bei jedem noch so kleinen Windhauch ihre Nadeln im Wohnzimmer verteilt.

Für Abhilfe sorgt das Team der Abfallwirtschaft Rems-Murr (AWRM), und zwar am Freitag, 14. Januar, in der Winnender Kernstadt und allen Teilorten. Was ist dabei zu beachten?

Am Abholtag müssen die Bäume bis 6 Uhr am Straßenrand bereitliegen

In einer Pressemitteilung erklärt die AWRM: Die abgeschmückten Bäume müssen bis spätestens sechs Uhr morgens am Straßenrand bereitliegen. Größere Zweige oder grob zerkleinerte Bäume ohne Schmuck und sonstige Fremdstoffe können demnach nur dann zur Abholung bereitgestellt werden, wenn das Material gebündelt ist. Die AWRM bittet darum, Naturfaserschnur zu benutzen. Für kleine Gestecke, Äste und Zweige ohne Fremdstoffe sei die Biotonne gut geeignet. Gefüllte Plastiksäcke werden bei der Abfuhr weder mitgenommen noch ausgeleert. Noch geschmückte Bäume werden nicht abgeholt, da die Bäume in der Regel gehäckselt und anschließend weiterverwertet werden. Für diesen Service fallen keine weiteren Kosten an. Auch in Berglen (Dienstag, 18. Januar), Leutenbach und Schwaikheim (jeweils am Montag, 24. Januar) werden die Bäume abgeholt.

Und wenn der Christbaum noch länger stehen bleiben soll?

Wer den Termin verpasst oder seinen Christbaum länger stehen lassen möchte, kann den Baum kostenlos bei den Häckselplätzen oder an den Grüngutsammelplätzen der Deponien abgeben.

Das Lichterloh-Fest auf dem Schotterparkplatz beim Höfener Mineralfreibad, bei dem die Christbäume traditionell verbrannt werden, fällt auch in diesem Jahr aus. „Mit großem Bedauern haben wir uns nun auch dazu entschieden, Lichterloh 2022 nicht durchzuführen. Omikron macht leider keine Geschenke“, heißt es dazu auf der Homepage des organisierenden Weltenbummlervereins. Am Telefon bestätigt das Axel Michels aus dem Vorstandsteam der Weltenbummler. „Wie sollen wir als kleiner Verein so etwas durchziehen, wenn auch die Stadt zum Beispiel den Weihnachtsmarkt absagt?“, fragt er am Telefon. Das sei sehr schade, er halte die Absage allerdings nur für vernünftig. Dass Lichterloh nun im zweiten Jahr in Folge nicht stattfinden kann, trifft den Verein hart. „Wir sind auf die Einnahmen aus solchen Veranstaltungen angewiesen. Zumal Lichterloh für uns immer das lukrativste Fest im Jahr war“, erzählt Michels.

Doch die Organisation in Pandemiezeiten ist für den Verein nicht zu bewältigen. „Wir verkaufen ja auch Glühwein und Punsch. Man müsste also ständig auf die Abstände hinweisen. Und wie sollen wir darauf achten, wer auf das Gelände darf und wer nicht? Wahrscheinlich müsste man das mit Zutrittsbändchen regeln, dann bräuchte man allerdings wieder jemanden, der kontrolliert“, schildert Michels seine Gedankengänge. Die Teilnehmer wolle man schließlich auch keiner Gefahr aussetzen, zumal auch immer ganze Kindergartengruppen am Fest teilgenommen haben.

Schwaikheimer Feuerwehr hofft auf 2023

Ähnlich sieht es auch beim Schwaikheimer Christbaumweitwerfen aus. „Das Christbaumfest wird in diesem Jahr leider noch nicht stattfinden können. Daher werden wir seitens der Feuerwehr auch keine Bäume einsammeln“, schreibt Jan Mutschler, Schwaikheimer Jugendfeuerwehrwart, per E-Mail. Am Telefon erklärt er auf Nachfrage, dass das Fest schon im vergangenen Jahr aufgrund der Pandemie ausgefallen ist. „Unter diesen Bedingungen ist es einfach schwer durchführbar“, erklärt er. Für 2023 ist er zuversichtlich. „Wir sind guter Dinge, dass das Fest dann wieder stattfindet“, hofft Mutschler.

Kontakt

Die Abfallberatung der AWRM erreichen Interessierte telefonisch unter 0 71 51/5 01 95 35, per E-Mail unter info@awrm.de.

Weihnachten ist vorbei, das neue Jahr eingeläutet. Rund um den Drei-Könige-Feiertag am Donnerstag, 6. Januar, tut sich für einige die Frage auf: Wohin mit meinem Christbaum? Wann muss ich ihn abschmücken? Wann werden die Bäume in Winnenden, Berglen, Leutenbach und Schwaikheim geholt? Diese Frage stellt sich ganz besonders dann, wenn die Tanne bei jedem noch so kleinen Windhauch ihre Nadeln im Wohnzimmer verteilt.

Für Abhilfe sorgt das Team der Abfallwirtschaft Rems-Murr (AWRM), und

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper