Winnenden

Was gibt’s Neues beim Weihnachtsmarkt?

Weihnachtsmarkt Winnenden_0
Für stimmungsvolle Beleuchtung an den Giebeln und am Weihnachtsbaum sorgt das Bauamt der Stadt – das Wetter müssen Besucher auch 2019 nehmen, wie’s kommt. © ZVW/Danny Galm

Winnenden.
Pünktlich zum ersten Advent kommt der Winnender Weihnachtsmarkt in die Innenstadt – für drei Tage, vom 29. November bis zum 1. Dezember. Wir geben einen Überblick, was Besucher erwartet – und womit sie sich am besten auf Weihnachten einstimmen können.

Wie viele Stände gibt es – und was bieten sie zur Adventszeit?

Auf der Marktstraße und dem Adlerplatz verteilen sich 45 Stände. Viele bieten kunsthandwerkliche Waren und Weihnachtsdekoration an. Neu ist der Standort des Weihnachtsbaumverkaufs – am Beginn der Marktstraße. Nadelt der Baum dann nicht bereits an Heiligabend? Tannenbaumverkäufer Julian Luckert versichert: „Auch wenn die Tanne ein Naturprodukt ist und wir sie nicht chemisch behandeln, nadelt der Tannenbaum selten. Meine Kunden sind zufrieden.“ Auf dem Adlerplatz haben Winnender Schulen und Vereine ihre Stände mit Selbstgemachtem. Mit dem Bezirks-Bienenzüchterverein Winnenden befindet sich der schönste Stand von 2018 erneut unter den Ausstellern auf der Markstraße.

Wann sind die Weihnachtsmarktstände geöffnet?

Am Freitag kann man von 14 bis 21 Uhr, am Samstag von 10 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr nach Geschenken schauen.

Kann man nebenher auch noch in den Geschäften einkaufen?

Am Samstag haben viele Winnender Fachgeschäfte länger als üblich geöffnet, man kann bis 18 Uhr einkaufen.

Wird der Weihnachtsmarkt stimmungsvoll?

Ja. Der Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz ist von einer Winnender Familie gespendet worden und stand etwa 40 Jahre in ihrem Garten. Ohne die Kerzen am Baum und die Giebelbeleuchtungen mitzuzählen, hat der Stadtmarketingverein rund 17 000 LEDs zur Weihnachtsbeleuchtung in drei Tagen anbringen lassen. Das sind Lichterregen in der Mühltor-, Schloss-, und Torstraße, Bäumchen im Marktstraßenbereich, Sterne am Torturm, ein Baum am Rathaus, und die Lichterüberspannung in der unteren Markstraße.

Welche Unterhaltung ist auf dem Weihnachtsmarkt geboten? Was ist neu?

Auf der Bühne am Marktplatz ist mit unterschiedlichen Chören, Bands und Tanzauftritten für weihnachtliche Unterhaltung gesorgt. Insgesamt über 400 Ehrenamtliche gestalten das Bühnenprogramm am Freitag ab 18 Uhr, samstags ab 14 Uhr und sonntags ab 11 Uhr.

Abends dominieren Rock und Pop: Am Freitag ab 20.30 Uhr sorgt die Schulband „The Georgies“ des Winnender Georg-Büchner-Gymnasiums für Stimmung. Am Samstag beginnt die Schulband „Fast Alaska“ des Lessing-Gymnasiums Winnenden um 17.30 Uhr das Abendprogramm. Daran anknüpfend heizt die Big Band „Fireball“ der Winnender Stadtjugendmusik- und Kunstschule ein. Zum ersten Mal gibt es die „Kammermusik bei Kerzenschein“ im Vortragssaal der Volkshochschule am Samstag um 17.30 Uhr. Als Höhepunkt des Weihnachtsmarkts nennt Timm Hettich, der Geschäftsführer des Vereins und Veranstalters „Attraktives Winnenden“, die Band „Mad Chick of Soul“. Sie trat bereits letztes Jahr auf und hat am Samstag ab 19.30 Uhr Gospel- und Whispersongs, englische Weihnachtslieder und Soulstücke im Programm.

Am Sonntag lassen die Chöre „MixDur“ und der Gesangsverein Frohsinn Birkmannsweiler ab 17 Uhr den Markt ausklingen.

Gibt es Attraktionen für Kinder?

Für die kleinen Gäste bietet der Winnender Weihnachtsmarkt Unterhaltung und einige Mitmach-Aktionen. Auf dem illuminierten Adlerplatz erzählt das Remstaler Figurentheater am Samstag und Sonntag jeweils um 14 und 16 Uhr die Abenteuergeschichten von Kasperle. Eine weitere Spielstätte ist im Storchenkeller. Hier sind die Kinder eingeladen, bei dem Auftritt der Puppenbühne Mini-Max mitzumachen. Vorführungen starten am Samstag und Sonntag um 15 Uhr. Als „Nordpolkurier in der Kunstschule“ können die Kleinen künstlerisch kreativ werden. Die Werkstätten in der Schlossstraße 24 sind am Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Was gibt es zu essen und zu trinken?

Neben Roter Wurst stehen auch asiatische Frühlingsrolle, türkische Pizza, Falafel oder Döner zur Auswahl. „Es gibt auch die Klassiker, wie Langos oder Crêpes“, versichert Ann-Kristin Fischer, Eventmanagerin bei „Attraktives Winnenden“. Auch Glühweinfreunde kommen auf ihre Kosten, denn der Gast kann zwischen rotem und weißem Glühwein, mit oder ohne Schuss, wählen. Wer lieber Bier mag, kann sich auf das Glühbier freuen.

Wo sind die öffentlichen Toiletten?

Nach Speis und Trank wird häufig der Gang zur Toilette notwendig. Ein Toilettenwagen steht auf dem Calzada-Platz neben dem Winnender Rathaus.

Wie komme ich am besten hin – und wieder weg?

Alle Fahrradfahrer finden Stellplätze für ihr Rad am Winnender Rathaus oder am Calzada-Platz. Besucher, die mit dem Auto anreisen, können das Auto in den Parkhäusern am Marktplatz oder Calzada-Platz und auf den Parkplätzen des Kärchergeländes oder des Viehmarktplatzes abstellen.

Für verantwortungsvolle Glühweinfreunde bietet sich auch die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs an. Die Buslinien 331, 333, 334, 335, 336, 337 und 339 halten sowohl an der Bushaltestelle Wallstraße (Rathaus) als auch am Kronenplatz. Wenn der gewünschte Bus zur späten Stunde nicht mehr fährt, kann ein Ruftaxi bestellt werden. Hierfür bedarf es einer Reservierung eine Stunde im Voraus unter folgender Telefonnummer: ) 07 11/89 22 55 99. Bei Vorweis eines gültigen VVS-Tickets kommt es bei den meisten Ruftaxis im Rems-Murr-Kreis zu keinem Aufpreis. Deshalb ist der Abholungspunkt meistens ein Bahnhof, da dort auch ohne ein Smartphone ein Ticket vor der Fahrt gelöst werden kann. Die S-Bahn-Linie S 3 fährt über das Wochenende im üblichen Takt.


Winnenden.
Pünktlich zum ersten Advent kommt der Winnender Weihnachtsmarkt in die Innenstadt – für drei Tage, vom 29. November bis zum 1. Dezember. Wir geben einen Überblick, was Besucher erwartet – und womit sie sich am besten auf Weihnachten einstimmen können.

Wie viele Stände gibt es – und was bieten sie zur Adventszeit?

Auf der Marktstraße und dem Adlerplatz verteilen sich 45 Stände. Viele bieten kunsthandwerkliche Waren und Weihnachtsdekoration

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper