Winnenden

Was macht Winnenden, wenn der extreme Regen fällt?

Unwetterfolgen Leutenbach, Winnenden, 28.06.2021.
Anstrengend, kräftezehrend, aber mit einem normalen Aufwand zu bewältigen war das jüngste Hochwasser in Winnenden am 28. Juni, bei dem zum Beispiel Bürger in Höfen Abflüsse freischaufelten, damit das Wasser von der Straße ablief. © Benjamin Beytekin

Im Rathaus und im Gemeinderat setzt das Nachdenken über extreme Starkregen und mögliche Hochwasserkatastrophen ein. Bürger fragen bei der Stadt nach: „Welche Vorsorge wird bei uns getroffen?“ Im Gemeinderat kam Hans Ilg auf die Katastrophe zu sprechen. Ganz Deutschland wurde von der Dimension dieser Katastrophe überrascht und erschüttert. Konkrete Vorschläge, wie darauf zu reagieren sei, können jetzt noch nicht aufkommen. Aber Fragen stellen Bürger und Gemeinderäte schon. Zum Beispiel: Wie

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich