Winnenden

Wildkamera von Jochen Wolff zeigt: Waschbären im Schelmenholz haben großen Durst

Waschbär Symbol Symbolbild Symbolfoto
Waschbär (Symbolfoto). © Pixabay/christian lanctot

Im Stadtteil Schelmenholz ist, wie der Name schon sagt, der Wald ganz nah. Auch Streuobstwiesen gibt es in der Nähe und natürlich haben auch einige Einfamilienhäuser große Gärten. In seinem hat Jochen Wolff eine Wildtierkamera aufgestellt. Sie geht an, wenn sich vor ihr etwas bewegt. Und das sind zurzeit Nacht für Nacht vier Waschbären.

Sie sind flink und groß wie Kater

„Sie haben Durst“, bemerkt der Mann, der sich am nächsten Tag die Filmschnipsel in Schwarz-Weiß mit den gut genährten Tieren anschaut. „Sie sind etwa so groß wie große Kater“, sagt er, eindeutig erkennbar sind sie an ihrer schwarzen „Maske“ im Gesicht und an den geringelten Schwänzen. Behände sind sie auch, laufen schnell durchs Bild oder hüpfen die Gartenmauer herunter. 

Machen die Tiere im Garten auch irgendetwas kaputt, fragen wir Jochen Wolff, denn die Kamera zeigt ja nur einen kleinen Ausschnitt. „Nein, glücklicherweise tummelt sich die Bande bevorzugt ums Haus herum und zieht sich dann für den Tag in den Wald zurück. Sie suchen außer Wasser nach Essbarem und klauen zurzeit Weintrauben. Aber das lässt sich verschmerzen.“

Die Waschbären stören Jochen Wolff nicht, er hat sich eher gewundert, dass sie im Schelmenholz leben. Dass sie so nah an Siedlungen der Menschen kommen, hätte er nicht vermutet, obwohl inzwischen auch viele Waiblinger von Waschbär-Spuren und -sichtungen, oft nicht von der erfreulichen Art, berichtet haben.

Im Stadtteil Schelmenholz ist, wie der Name schon sagt, der Wald ganz nah. Auch Streuobstwiesen gibt es in der Nähe und natürlich haben auch einige Einfamilienhäuser große Gärten. In seinem hat Jochen Wolff eine Wildtierkamera aufgestellt. Sie geht an, wenn sich vor ihr etwas bewegt. Und das sind zurzeit Nacht für Nacht vier Waschbären.

{element}

Sie sind flink und groß wie Kater

„Sie haben Durst“, bemerkt der Mann, der sich am nächsten Tag die Filmschnipsel in Schwarz-Weiß

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper