Winnenden

Winnender Einzelhändler über verunsicherte Kunden: „Sie wissen nicht mehr, was Sache ist“

Einzelhandel
Ali Öztopal vom Modegeschäft Skurril. © ALEXANDRA PALMIZI

Margot Ellwanger betreibt das Bastel- und Geschenkgeschäft Mikado in der Turmstraße. Einen Onlineshop hat sie nicht, da sie so viele kleine Einzelteile verkaufe und dafür zusätzliches Personal einstellen müsse, was sich nicht rechnen würde. Auch sie ist enttäuscht, dass sie ausgerechnet in den Tagen vor Ostern nur noch bestellte Waren verkaufen darf. „Klar kann ich etwas in das Schaufenster richten, und die Kunden können es sich anschauen“, erzählt sie am Telefon. Das ersetze aber längst nicht die Atmosphäre in ihrem Laden.

Auch die Beratung könne sie nicht ersetzen, wenn überhaupt, telefonisch. „Zum Glück verkaufen wir Osterhasen. Die sind auch nächstes Jahr noch aktuell. Modegeschäfte haben es da noch schwieriger“, vermutet Ellwanger.

"Es geht um unsere Existenz"

Eine Vermutung, die Ali Öztopal vom Modegeschäft Skurril in der Wallstraße bestätigt. „Es geht um unsere Existenz. Wenn es so weitergeht, gibt es die Innenstadt bald nicht mehr“, befürchtet er. Regelmäßig klingele das Telefon, die Kunden seien verunsichert, wollen wissen, ob der Laden noch offen hat. „Die Kunden wissen nicht, was Sache ist. Weil sich ständig etwas ändert“, schimpft er. Das Einkaufen mit Termin habe gut funktioniert, auch wenn weniger als üblich los gewesen sei. „Viele wollen spontan einkaufen. Das ist nun erst mal nicht mehr möglich.“

Margot Ellwanger betreibt das Bastel- und Geschenkgeschäft Mikado in der Turmstraße. Einen Onlineshop hat sie nicht, da sie so viele kleine Einzelteile verkaufe und dafür zusätzliches Personal einstellen müsse, was sich nicht rechnen würde. Auch sie ist enttäuscht, dass sie ausgerechnet in den Tagen vor Ostern nur noch bestellte Waren verkaufen darf. „Klar kann ich etwas in das Schaufenster richten, und die Kunden können es sich anschauen“, erzählt sie am Telefon. Das ersetze aber längst

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper