Winnenden

Winnender Familie will Adventspäckchen ins Flutgebiet bringen

december-3876097_1920
Symbolbild. © Pixabay

Die Winnender Familie Pfeiffer setzt sich für Geschädigte des Hochwassers im Ahrtal ein. Im Sommer haben Bernd und Petra Pfeiffer in einer Fernsehsendung gesehen, wie schlimm es dort die Menschen getroffen hat. Besonders berührend für die beiden: die Situation im Weingut Klosterhof Dorothea Gilles. Seit September besteht dorthin enger Kontakt, die Pfeiffers waren sogar schon eine Woche dort und haben in den Weinbergen unterstützt. Nun ein neuerlicher Hilferuf: Das Wohnhaus der Familie Gilles ist nicht mehr zu retten.

Unterstützung von Firmen

Die Familie Pfeiffer plant deshalb eine Überraschung und möchte kleine Adventspäckchen ins Flutgebiet bringen. „Unser Ziel ist es, mit 100 Adventspäckchen ins Ahrtal zu fahren, um den Menschen vor Ort eine besinnliche und abwechslungsreiche Zeit zu schenken“, heißt es in einer E-Mail der Familie Pfeiffer. Einige Firmen haben bereits Unterstützung zugesagt: Pois Hofladen, Ulli's Confiserie, das Schreibwarengeschäft Max Mayer, Edeka Reinhardt, Mode Pur Doris S., Andy Modegeschäft, Küchen Negele, Sanitär Klöpfer Schwaikheim, Firma Kloz (Fahrzeug). Dazu kommen weitere private Spender.

Werkzeuge werden nicht benötigt

Für die Päckchen benötigt die Familie Pfeiffer noch Unterstützung: Kaffee, Äpfel, Nüsse, Dominosteine, Lebkuchen und Stollen. Möbel, Werkzeuge und Kleidungsstücke werden nicht benötigt.

Rückfragen und Spenden bis zum 8. Dezember (Kontakt 01 76/34 32 76 61; Bernd Pfeiffer), die Pfeiffers fahren am 10. Dezember erneut in das Flutgebiet. Auch ein Spendenkonto wurde inzwischen eingerichtet (IBAN: DE05 6025 0010 1200 9018 74, Name des Kontos: Initiative Marienthal-Dernau Flutopfer).