Winnenden

Winnender Rathaus im Krisenmodus

5I7A5868
Rathaus Winnenden. (Archvifoto) © Gabriel Habermann

Von Mittwoch, 16. Dezember, bis Sonntag, 10. Januar 2021, ist das Rathaus Winnenden mit allen Verwaltungsgebäuden für den Besucherverkehr geschlossen. Dringende und unabdingbare Anliegen sollten Bürger laut einer Pressemitteilung der Stadt zunächst telefonisch oder per E-Mail mit dem jeweiligen Amt klären. Die Erledigung der Angelegenheiten erfolge dann möglichst kontaktlos.

Sollte ein persönlicher Termin unvermeidbar sein, werden die Bürger vom jeweiligen Sachbearbeitenden am Seiteneingang des Rathauses abgeholt. Der Aufzug werde bis U1 in Betrieb sein, so dass in der Mobilität eingeschränkte Personen über die Tiefgarage im U1 das Rathaus verlassen können. Da das Corona-Virus über die Feiertage keine Pause macht, ist das Rathaus deshalb für die Aufgaben der Krisenbewältigung im Notbetrieb durchgehend besetzt. Gearbeitet werde auch an Sonn- und Feiertagen.

Kontaktnummern

Die Kontaktnummern zur Terminvereinbarung mit den jeweiligen städtischen Ämtern sind: Hauptamt: 13-101, Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung, Ordnungsrechtliche Angelegenheiten: 13-181, Standesamt: 13-370, Bürgerservicestelle mit Ausländerbehörde: 13-185, Coronavirus-Hotline: 13-280, Amt für Schulen, Kultur und Sport: 13-141, Stadtentwicklungsamt: 13-162, Amt für Grundstücksverkehr und Wirtschaftsförderung: 13-231, Rechnungsprüfungsamt: 13-114, Amt für Jugend und Familien: 13-151, Stadtbauamt: 13-241, Amt für Soziales, Senioren und Integration: 13-159, Stadtkämmerei: 13-341. Die telefonische Erreichbarkeit sei Montag bis Donnerstag zwischen 9 und 16 Uhr und freitags bis 12 Uhr gegeben. Folgende Verwaltungsgebäude des Rathauses bleiben geschlossen: Rathaus „Bengelstraße“, Rathaus „Haus Rössler“, Rathaus „Altes Rathaus“, Rathaus „Volksbank-Gebäude“, Rathaus „Lidl-Gebäude“, Stadtarchiv Birkmannsweiler, Stadtbücherei, I-Punkt am Rathaus.