Winnenden

Winnender Weihnachtsmarkt abgesagt

Weihnachtwi
Fällt dieses Jahr aus. Archivbild Büttner © Benjamin Büttner

Der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr ist abgesagt, das verkündet die Stadt in einer Pressemitteilung. Der Verein „Attraktives Winnenden“ plane eine Alternative. Bis zuletzt hätten die Veranstalter um den Verein gehofft, den Weihnachtsmarkt veranstalten zu können. „Wir haben uns mit der Entscheidung zum diesjährigen Winnender Weihnachtsmarkt bewusst Zeit gelassen, um nicht voreilig eine Entscheidung zu treffen und die Entwicklungen der Sommermonate und insbesondere auch die Entscheidungen der Bunds- bzw. Landesregierung abzuwarten“, so Timm Hettich, Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins.

Nun aber kam der Vereinsvorstand in Absprache mit dem städtischen Ordnungsamt sowie der Verwaltungsspitze um Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth zum Entschluss, dass der Weihnachtsmarkt 2020 aufgrund des derzeitigen und bis Jahresende geltenden Verbots von Großveranstaltungen mit über 500 Personen nicht stattfinden kann. „Wir sehen keine Möglichkeit unseren Weihnachtsmarkt so zu gestalten, dass wir uns mit der Durchführung in einem rechtssicheren Raum bewegen.

Eine Einzäunung des Geländes mit geregeltem und nachverfolgbarem Zutritt ist aufgrund der Gegebenheiten in der Innenstadt schlichtweg unmöglich. Zu unsicher ist außerdem die Pandemieentwicklung in den kommenden Monaten. Abstands- und Hygieneregeln wären auf dem beengten Marktgelände ohnehin nur schwer kontrollierbar und einzuhalten“, so Hettich. Diese Entscheidung sei nicht nur für die Besucher eine traurige Nachricht, sondern vor allem für die durch die Corona-Krise finanziell unter Druck stehenden Marktteilnehmer.

An Weihnachtsstimmung solle es der Innenstadt trotz des Ausfalls aber nicht mangeln - schließlich biete die Winnender Weihnacht über den Weihnachtsmarkt hinaus weitere stimmungsvolle Programmpunkte an. Die Innenstadt wird mit Beginn der Weihnachtszeit festlich illuminiert, der täglich stattfindende Adventskalender kann nach heutigem Stand mit entsprechenden Hygieneregelungen durchgeführt werden.

Darüber hinaus laufen die Planungen für eine Alternative: ein „Weihnachtsdörfle“ mit einer Handvoll Holzhütten, bespielt von Winnender Schulen, Kindergärten, Vereinen und Kunsthandwerkern. Auch die Winnender Weingüter sollen integriert werden. Am „Weihnachtsdörfle“ interessierte Winnender Schulen, Kindergärten, Vereine, Kunsthandwerker und Weingüter können sich mit dem Verein „Attraktives Winnenden“ in Verbindung setzen. Ansprechpartnerin ist Ann Kristin Fischer,0 71 95/1 33 11, Mail an annkristin.fischer@winnenden.de.