Winterbach

Interessenskonflikte an der Rems: Naturerlebnis ja – aber mit Rücksicht und Respekt

NaturschuetzerRems
Manfred Hennecke am renaturierten Remsabschnitt zwischen Winterbach und Remshalden: „Der Mensch braucht ein Stück Natur.“ © Gaby Schneider

Es bleibt ein konfliktträchtiges Thema: Wie lassen sich Freizeitnutzung und Naturschutz an der Rems unter einen Hut bringen? Wie lässt sich das legitime Bedürfnis der Menschen, sich am Wasser aufzuhalten und die Natur zu genießen, mit dem Schutzbedürfnis von Tieren und Pflanzen vereinbaren? Naturschützer wie der Buocher Manfred Hennecke sagen: Natürlich sollen die Leute zum Beispiel am renaturierten Flussabschnitt zwischen Remshalden und Winterbach Spaß haben und die Nähe zum Wasser

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich