Winterbach

Renaturierter Rems-Abschnitt: Naturschützer ärgern sich über rücksichtslosen Umgang mit der Natur

SommertourRems
Was lebt denn da? Keschern nach Wassertieren bei der ZVW-Sommertour zur Bestimmung der Wassergüte. © Gaby Schneider

Nach dem Fußmarsch durch den 30 Grad warmen Sommerabend folgt die Abkühlung: Zum Abschluss der ZVW-Sommertour am renaturierten Rems-Abschnitt zwischen Winterbach und Remshalden schickt Gewässerführer Clemens Luber die Teilnehmer in den Fluss. Ihre Aufgabe, ausgerüstet mit Keschern: Lebewesen aufspüren und zur Bestimmung einfangen. Nachher tummeln sich in den mit Wasser gefüllten Sammelbehältern am Ufer verschiedene kleine Rems-Bewohner: Bachflohkrebse, Fliegenlarven – und sogar ein junger,

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar