Winterbach

Wie aus Klärschlamm Strom wird - und wie weit er von Winterbach aus in Deutschland rumkommt

Klärschlamm
In der Schlammpresse wird der Klärschlamm am Ende entwässert, damit er Gewicht verliert, was die Kosten für den Abtransport senkt. © Benjamin Büttner

Früher wurde das, was in den Kläranlagen am Ende übrig bleibt, der Klärschlamm, oft einfach auf Äcker gekippt. Weil dieser jedoch Schadstoffe wie Schwermetalle, Arzneimittelrückstände oder Krankheitserreger enthält, ist das heute nicht mehr so einfach möglich. Stattdessen wird der Schlamm sehr aufwendig ausgemostet und als Rohstoff zur Energieerzeugung verwendet – und dabei teilweise durch halb Deutschland gefahren.

Für die Gemeinde Winterbach ist es am Ende des Klärungs- und

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar