Rems-Murr-Kreis

Angespannte Corona-Lage: Rems-Murr-Kliniken stellen planbare Operationen ein

Corona
Dr. Torsten Ade, Chef der Notaufnahme im Rems-Murr-Klinikum Winnenden. © Benjamin Büttner

Am Mittwochmorgen haben die Verantwortlichen in den Rems-Murr-Kliniken eine sowohl für das Krankenhaus, vor allem aber für Patientinnen und Patienten bittere Entscheidung gefällt: Wegen der immer angespannteren Corona-Lage auf der Intensivstation werden die „elektiven“, die geplanten Operationen ab Montag, 22. November, abgesagt. Was bedeutet das für Krebspatienten, Unfallopfer, Menschen mit Schlaganfall oder Herzinfarkt? Werden auch sie nicht mehr behandelt? Ist ihr Leben in

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion