Rems-Murr-Kreis

Ausflüge im Rems-Murr-Kreis: Tipps für Familien, Sportler und schlechtes Wetter

remstalradweg
Der Remstal-Radweg eignet sich für Sportler ebenso wie für Familien. © Büttner

Gleich drei Feiertage stehen in den kommenden Wochen bevor, Christi Himmelfahrt macht am Donnerstag den Auftakt. Für viele bedeutet das: Es bleibt mehr Zeit für Ausflüge, erst recht für alle, die durch den Brückentag das Wochenende verlängern können. Vor allem ab Juni, also an Pfingsten und Fronleichnam, lohnt es sich nicht nur der Umwelt zuliebe, Touren mit Bus und Bahn zu planen, denn dann gilt das bundesweit im Nahverkehr gültige 9-Euro-Ticket. Zu kaufen gibt es das Ticket schon jetzt online in der App „VVS Mobil“ sowie bei vielen regionalen Busunternehmen direkt beim Fahrer.

Viele Ziele in der Region sind gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Der Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) hat seine neue und kostenlose Broschüre „Lieblingsziele“ dem Remstal gewidmet, das sich entlang der Rems von der Quelle in Essingen bis hin zur Mündung in den Neckar bei Remseck schlängelt. In der Broschüre hat der VVS zusammen mit dem Verein Remstal-Tourismus ein Ausflugsprogramm zusammengestellt, das für jeden Geschmack etwas bietet. Für Sportliche, die gerne zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind, sind Ideen darunter, ebenso für Natur- und Kulturliebhaber und Familien mit Kindern. Alle Ausflugsziele sind bequem mit Bus und Bahn zu erreichen, und die jeweils beste Verbindung wird in der Broschüre gleich mitgeliefert.

Sportlich oder bequem zu Fuß unterwegs

Wer gerne wandert und dabei auch etwas erleben will, findet viele Ausflugsziele, die gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sind. In Aichwald hat der Verein Schurwaldsternwarte 2010 einen Planetenweg eingerichtet. Auf dem 4,3 Kilometer langen Rundweg wird das Sonnensystem so stark verkleinert, dass es in circa 1,5 Stunden bequem abgewandert werden kann. An zwölf Stationen erfährt man alles Wichtige über Planeten und die Milchstraße. Im Jugendhaus der Gemeinde betreibt der Verein zudem eine Sternwarte, in der auch Führungen möglich sind.

Für ambitionierte Wanderer bietet sich beispielsweise ein Ausflug zum Geologischen Pfad an, der als 11,3 Kilometer lange Rundwanderung von Grunbach über Buoch zurück zum Kirchplatz in Grunbach führt. Unterwegs gibt es 20 Stationen mit umfassenden Informationen beispielsweise zu der Schichtenfolge des Keupers. Außerdem bieten sich unterwegs viele wunderbare Aus- und Fernblicke. Der Weg ist anspruchsvoll und sollte nur mit festem Schuhwerk begangen werden.

Eine „Wanderung in die Steinzeit“ beginnt am Steinzeitmuseum in Korb, wo es Funde aus Steinzeit, Römerzeit und Mittelalter zu sehen gibt. Beim Aufstieg auf den Kleinheppacher Kopf bekommt man Einblicke in das Leben der Steinzeitmenschen. Fünf lebensgroße Silhouetten von Mammut und Höhlenbär sowie acht Infotafeln zu Themen wie Jagd, Höhlen, Werkzeuge und Waffen vermitteln Wissenswertes über die Besiedelung des Remstals während der Steinzeit.

Mit dem Rad auf Tour oder im Parcours

Der Remstal-Radweg führt auf rund 106 Kilometern vom Startpunkt in Weinstadt-Endersbach durch die Weinberge bis Remseck am Neckar und dann an der Rems entlang bis nach Aalen. Unterwegs gibt es schöne Landschaften, gemütliche Gasthöfe, Parks und Spielplätze. Er eignet sich deshalb auch für Familienausflüge, man muss ja nicht die komplette Strecke fahren, sondern kann sich eine Etappe aussuchen.

Rad mal anders: Im Bikepark Rommelshausen gibt es vier Start-Tables, viele Sprungelemente und Steilkurven. Der Parcours eignet sich sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene. Der benachbarte, asphaltierte Pumptrack ist in Form einer liegenden Acht als Rundkurs angelegt.

Ausflüge bei schlechtem Wetter und weniger Lust auf Laufen

Eines von nur wenigen Schmiede-Museen Deutschlands befindet sich in Schwaikheim. Dort wurden noch bis 1984 Pferde beschlagen und Eisenteile für Fuhrwerke gefertigt. Heute werden die Werkstatt und die alten Werkzeuge gezeigt und man kann bei der Arbeit an der Esse zuschauen oder sich selbst am Schmieden des heißen Eisens versuchen. Geöffnet ist jeden 1. Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr und nach Vereinbarung.

Toll für Kinder: die Forscherfabrik Schorndorf. Sie können dort technische und naturwissenschaftliche Vorgänge selbst entdecken. Im Forscherparcours erschließen sich Kinder und Erwachsene spannende Themenwelten mit Hilfe von interaktiven Stationen vom Laserpuzzle bis zur Druckluftrakete.

Info

Die Broschüre „20 Lieblingsziele im Remstal“ gibt es kostenlos in den VVS-Verkaufsstellen und zum Download unter vvs.de/freizeit.

Gleich drei Feiertage stehen in den kommenden Wochen bevor, Christi Himmelfahrt macht am Donnerstag den Auftakt. Für viele bedeutet das: Es bleibt mehr Zeit für Ausflüge, erst recht für alle, die durch den Brückentag das Wochenende verlängern können. Vor allem ab Juni, also an Pfingsten und Fronleichnam, lohnt es sich nicht nur der Umwelt zuliebe, Touren mit Bus und Bahn zu planen, denn dann gilt das bundesweit im Nahverkehr gültige 9-Euro-Ticket. Zu kaufen gibt es das Ticket schon jetzt

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper