Rems-Murr-Kreis

Corona im Rems-Murr-Kreis: Inzidenz erstmals seit Oktober wieder unter 50

Corona Coronavirus Coronatest Mundabstrich Abstrich symbol symbolbild symbolfoto
Einige Ergebnisse von PCR-Tests stehen noch aus (Symbolfoto). © ZVW/Benjamin Büttner

Die Corona-Inzidenz im Rems-Murr-Kreis liegt nach Angaben des Landratsamtes am Samstag (30.01.) bei 48. Damit liegt der Wert im Rems-Murr-Kreis zum ersten Mal seit Oktober 2020 wieder unter 50. Die Corona-Warnampel springt für den Rems-Murr-Kreis wieder von Rot auf Gelb.

Am 17. Oktober hatte der Rems-Murr-Kreis den Grenzwert von 50 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen überschritten. Am 9. Dezember hatte der Kreis bereits die kritische 200er-Marke erreicht. Erst zu Beginn der vergangenen Woche hatte es im Rems-Murr-Kreis zum ersten Mal seit Oktober weniger als 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche im Rems-Murr-Kreis gegeben.

Im Rems-Murr-Kreis sind Stand Samstag (30. Januar, 16.40 Uhr) 381 aktive Coronavirus-Fälle bekannt. Das sind 44 gemeldete Fälle weniger als am Freitag.