Rems-Murr-Kreis

Das Land zahlt 1,3 Millionen Unterstützung für die Feuerwehren im Rems-Murr-Kreis

Symbolfotofeuerwehr
Den Feuerwehren im Rems-Murr-Kreis stehen insgesamt 301 Fahrzeuge und 60 Anhänger zur Verfügung. © Gaby Schneider

Das Regierungspräsidium Stuttgart hat die Zuwendungen für das Feuerwehrwesen im Regierungsbezirk Stuttgart verkündet, insgesamt wurden rund 9,1 Millionen Euro an die Städte und Kommunen verteilt. Die Feuerwehren im Rems-Murr-Kreis erhalten davon 1 351 610 Euro als Fördermittel. Diese lösen bei den Kommunen im Kreis Investitionen von mehr als 6,5 Millionen Euro aus.

 3718 Frauen und Männer in den 31 kommunalen Feuerwehren und den fünf Werkfeuerwehren aktiv

Im Rems-Murr-Kreis sind derzeit 3718 Frauen und Männer in den 31 kommunalen Feuerwehren und den fünf Werkfeuerwehren aktiv. Den 30 Jugendfeuerwehren im Rems-Murr-Kreis gehören 1197 Jugendliche an. Allein am Mittwoch gab es 57 Unwettereinsätze: FW Schorndorf (16 Einsätze), FW Urbach (7), FW Plüderhausen (30), FW Alfdorf (1). Die Feuerwehren in Winnenden und Fellbach mussten Brände löschen. Auch die Leitstelle wurde personell verstärkt. Zeitweise waren 13 Disponenten mit der Abarbeitung der Lage beschäftigt. Den Feuerwehren im Rems-Murr-Kreis stehen insgesamt 301 Fahrzeuge und 60 Anhänger zur Verfügung.

Umrüstung auf Digitalfunk im Kreis spätestens 2022 abgeschlossen

Kreisbrandmeister René Wauro berät die Feuerwehren und legt Prioritäten fest. Schwerpunkte sind dabei die Beschaffung digitaler Funkgeräte sowie Umbaumaßnahmen an den Feuerwehrhäusern. Im Rems-Murr-Kreis werden zehn Städte und Gemeinden mit 74 400 Euro bei der Beschaffung digitaler Funkgeräte unterstützt. Geplant ist, die Umrüstung auf Digitalfunk im Kreis spätestens 2022 abzuschließen. Gefördert werden An- und Umbauten an den Feuerwehrhäusern Backnang Kernstadt, Murrhardt-Kirchenkirnberg und Rudersberg-Steinenberg mit 78 060 Euro.

Landrat Dr. Richard Sigel freut sich, dass in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal alle beantragten Maßnahmen aus dem Rems-Murr-Kreis gefördert werden. „Ganz aktuell bei den vielen Unwettereinsätzen im Landkreis spüren wir, wie unverzichtbar eine funktionierende Feuerwehr für alle von uns ist“, so der Landrat. „Dieses große ehrenamtliche Engagement der vielen Feuerwehrangehörigen ist alles andere als selbstverständlich. Deshalb sind die Feuerwehrleute darauf angewiesen, dass sie für ihren Einsatz die notwendige Ausstattung und zeitgemäße Technik zur Verfügung haben. Dafür setzen wir uns als Landkreis gerne ein“, so der Landrat weiter.

Das Regierungspräsidium Stuttgart hat die Zuwendungen für das Feuerwehrwesen im Regierungsbezirk Stuttgart verkündet, insgesamt wurden rund 9,1 Millionen Euro an die Städte und Kommunen verteilt. Die Feuerwehren im Rems-Murr-Kreis erhalten davon 1 351 610 Euro als Fördermittel. Diese lösen bei den Kommunen im Kreis Investitionen von mehr als 6,5 Millionen Euro aus.

 3718 Frauen und Männer in den 31 kommunalen Feuerwehren und den fünf Werkfeuerwehren aktiv

Im Rems-Murr-Kreis

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper