Rems-Murr-Kreis

Das Unwetter vom Montag im Rems-Murr-Kreis: Superzelle mit Verbrüderungstendenz

Symbolfotowetterwolken
Unwetter im Anmarsch: So sah der Himmel am Dienstagnachmittag, 29. Juni, in Richtung Fellbach-Schmiden aus. © Gaby Schneider

Das Unwetter, das am Montag den Rems-Murr-Kreis mit Wassermassen und Orkanböen heimgesucht hat, war ein „Superlativ“. Viel mehr geht nicht mehr. Zwei Dinge kamen zusammen: Erstens war die Gewitterzelle eine „Superzelle“ und zweitens kam’s noch zur Verbindung mehrerer Gewitterzellen. Selbst der Tornado-Beauftragte des Deutschen Wetterdienstes Andreas Friedrich blickt beeindruckt auf solch ein Phänomen. Was geht hier bei uns gerade ab? Ist das alles noch Wetter? Oder schon

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich