Rems-Murr-Kreis

Fünf Rezepte für die Feiertage: Punsch, Glühwein und andere Winter-Getränke

Glühwein Punsch Wintergetränke
Symbolfoto. © Pixabay/Bru-nO

Die meisten Weihnachtsmärkte haben bereits geschlossen. Das heißt aber nicht, dass man den restlichen Winter auf abgefüllten Punsch und Glühwein aus dem Supermarkt zurückgreifen muss. Wir haben fünf Rezepte für winterlichen Getränke - mit und ohne Alkohol - gesammelt. Bei allen Rezepten gilt: Wer gerade nicht den passenden Saft oder das entsprechende Gewürz zur Hand hat, kann das Getränk auch ganz leicht abwandeln.

Klassischer Kinderpunsch

Abwechslung ist schön und gut, aber manchmal braucht es nicht mehr als einen fruchtigen Kinderpunsch - natürlich auch für Erwachsene. 

Das wird benötigt (für etwa 6 Personen):

  • 1 Liter Wasser
  • 3 Beutel Früchtetee
  • 500 ml klarer Apfelsaft
  • 2 Zimtstangen
  • 6 bis 7 Nelken
  • 50 g brauner Zucker
  • 1-2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Zitrone
  • 1 Orange 

So geht's: Die Teebeutel für fünf bis acht Minuten im heißen Wasser ziehen lassen. Nachdem die Teebeutel entfernt wurden, Apfelsaft, Gewürze, Zucker und Vanillezucker hinzugeben und Zitrone auspressen. Zum Schluss den Zitronensaft und die Orangenscheiben hinzufügen.

Hot Aperol

Das wohl beliebteste Sommergetränk 2022 gibt es auch als Wintervariante. Das Beste daran ist, dass man nur vier Zutaten dafür benötigt. Im Internet findet man Rezepte in verschiedenen Abwandlungen. 

Für ein Glas benötigt man:

  • 3cl Aperol
  • 5cl Apfelsaft
  • 10 cl Weißwein
  • Spritzer Zitronensaft (nach Belieben)

So geht's: Einfach alle Zutaten vermixen und fertig.

Orangen-Mandarinen-Punsch

Das alkoholfreie Pendant zum Hot Aperol ist der Orangen-Mandarinen-Punsch und schmeckt genau so fruchtig wie er aussieht. 

Das wird benötigt (für etwa 6 Personen): 

  • 1 Liter Orangen-Mandarinensaft (Optional frische Früchte zum Auspressen,
    oder anderen Lieblingssaft - Johannisbeere, Kirsche, Traube, Birne etc.
  • 0,5 Liter Kräutertee (alternativ Früchte- oder Rooibuschtee etc.)
  • 1 Vanillestange
  • 10 Gramm Ingwer
  • 7 Sternanis
  • 6 Nelken
  • 2 Zimtstangen
  • 1 TL Honig (alternativ Zucker, Ahornsirup, Agavensirup etc. nach Präferenz)
  • Himbeeren als Deko 

So geht's: Man kocht den Kräutertee und entfernt anschließend die Teebeutel, damit der Tee nicht zu bitter wird. Optional kann man die Orangen oder Mandarinen auspressen. Anschließend gibt man den Saft, Zimt, Nelken, Sternanis, den geschälten Ingwer und die Vanillestange mit ausgekratzter Vanille in einen großen Topf uns lässt das Ganze kurz aufkochen. Der Punsch sollte dann bei niedriger Hitze ca. 30 Minuten ziehen. Nachdem man mit Honig oder Zucker abgeschmeckt hat, kann der Punsch durch ein Sieb auf die Gläser verteilt werden. Wer möchte, kann noch Himbeeren zur Deko verwenden.   

Klassischer Glühwein

Der Klassiker unter den Heißgetränken zur Weihnachtszeit ist Glühwein. Wer keinen Rotwein mag, kann diesen auch ganz leicht gegen Weißwein oder Rosé austauschen.

Das wird benötigt (für etwa 6 Personen):

  • 1 Liter Wein
  • 2 Orangen
  • 1 Zitrone, davon die Schale
  • 2 Zimtstangen
  • 3-5 Gewürznelken
  • 3 Kardamomkapseln
  • 1 Sternanis
  • 4 EL Rohrzucker

So geht's: Man erwärmt den Wein zusammen mit dem Orangensaft, den Gewürzen, der Zitronenschale und dem Zucker in einem Topf. Wichtig ist, dass es nicht kocht, sonst verdampft der Alkohol. Wenn sich Schaum leicht an der Oberfläche bildet, umrühren und 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. Teebeutel und Zitronenschale entfernen und durch ein Sieb, dass die Gewürze auffängt, gießen.

Winterlicher Cocktail Hot Gin

Ganz einfach zubereiten lässt sich der Cocktail Hot Gin. Wenn man den Früchtepunsch schon vorbereitet hat, kann man ihn ganz leicht aufpeppen und zwei verschiedene Getränke servieren.

  • 50 ml Gin
  • 150 ml alkoholfreien Punsch (zum Beispiel nach dem Rezept weiter oben)
  • Winterliche Gewürze nach Bedarf (Sternanis, Zimtstange)
  • Deko: aufgespießte Apfelscheiben

So geht's: Alle Zutaten erwärmen und mit den Apfelscheiben dekorieren.