Rems-Murr-Kreis

Gewitter über dem Rems-Murr-Kreis

Gewitter
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Rems-Murr-Kreis. Gewitter sind am Donnerstagnachmittag (09.08.) über den Rems-Murr-Kreis gezogen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte zunächst vor starken (Stufe 2), dann vor schweren (Stufe 3 von 4) Gewittern gewarnt. Um 18 Uhr wurde die Unwetterwarnung aufgehoben.

Durch das Gewitter flog in Fellbach ein größerer Ast auf ein fahrendes Auto. Die beiden Insassen blieben unverletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 2 000 Euro. In Rommelshauden stürzte ein Baum auf ein parkendes Auto. Die örtliche Feuerwehr war im Einsatz. Am Waiblinger Bahnhof waren wegen Gegenständen im Gleis für knapp eine Stunde zwei Gleise gesperrt. Auf der S2 kam es zu Verspätungen.

In Waiblingen meldete ein Anwohner der Christofstraße, dass ein Blumentopf von seinem Balkon auf die Windschutzscheibe eines darunter parkenden VW gefallen war. Der Schaden liegt im vierstelligen Bereich. Des Weiteren wurde ein Sonnenschirm von einer Windböe erfasst und zerkratzte ein Auto. In Leutenbach wurde ein Ford von einem Bauzaun beschädigt. Die Höhe des Schadens ist noch unklar.