Rems-Murr-Kreis

Machen die Satelliten-Profis aus Backnang beim Europa-Satellitennetzwerk mit?

Desk showroom
Kleines Bauteil, große Wirkung. © Büttner

Die Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt, Dr. Anna Christmann, besuchte das Deutsche Zentrum für Satelliten-Kommunikation e.V. in Backnang, kurz DeSK.

Die Zukunft: das Kleinsatellitennetzwerk

Für den Backnanger Raumfahrt-Standort ist die im November anstehende Ministerratskonferenz von großem Interesse. Genauso wie die Überlegungen zur sogenannten EU-Konnektivitätsinitiative. Hierbei geht es um ein Kleinsatellitennetzwerk auf europäischer Ebene. „Die Erkenntnisse aus der Raumfahrt sind unverzichtbar für den Klimaschutz, für Mobilität, Digitalisierung und Sicherheit. Auf der kommenden ESA-Ministerratskonferenz im November werden wichtige Weichen für die Zukunft der europäischen Raumfahrt gestellt. Deutschland wird auch zukünftig bei der Finanzierung und programmatischen Ausrichtung eine Führungsrolle einnehmen. Mir ist wichtig, dass wir aus Deutschland heraus bei der europäischen Konnektivitätsinitiative als aktiver Gestalter agieren“, erklärt sie. Sie will sich, erklärte sie, vor allem für die kleinen und mittelständischen Unternehmen einsetzen.

Zu Gast war außerdem Jens Freymuth vom Institut für Luft- und Raumfahrt der Technischen Universität Berlin und Vertreter der Berliner Nanosatelliten-Allianz. Er warf mit dem RACCOON-Projekt (Robust And seCure post quantum COmmunication fOr critical iNfrastructure) einen Blick in die Zukunft: Das geplante Vorhaben soll hochmoderne Technologien aus den Bereichen Raumfahrt, Kommunikation und IT-Sicherheit kombinieren, um volkswirtschaftlich relevante bzw. kritische Infrastruktur zu schützen.

Das Deutsche Zentrum für Satelliten-Kommunikation e.V., kurz DeSK, ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, wissenschaftlichen Einrichtungen und Hochschulen aus dem Bereich der Satellitenkommunikation. Die Zusammenarbeit begann im Jahr 2008.

Ziel des DeSK ist es, die inzwischen 45 Mitglieder zur Erweiterung der Geschäftsbeziehungen zusammenzuführen sowie zu einem schlagkräftigen Netzwerk zu bündeln und dabei Synergien zu erzeugen. Außerdem werden gemeinsame Aktivitäten zur Fachkräftegewinnung durchgeführt. Ferner obliegt dem DeSK der Betrieb eines Showrooms zum Thema Satellitenkommunikation. Als Teil der Kompetenzzentren-Initiative der Region Stuttgart wird das DeSK von der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) gefördert.

Die Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt, Dr. Anna Christmann, besuchte das Deutsche Zentrum für Satelliten-Kommunikation e.V. in Backnang, kurz DeSK.

Die Zukunft: das Kleinsatellitennetzwerk

Für den Backnanger Raumfahrt-Standort ist die im November anstehende Ministerratskonferenz von großem Interesse. Genauso wie die Überlegungen zur sogenannten EU-Konnektivitätsinitiative. Hierbei geht es um ein Kleinsatellitennetzwerk auf europäischer

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper