Rems-Murr-Kreis

Nervenkrieg Zwangsversteigerung: Warum man bei solch einer Veranstaltung mit Schweißperlen auf der Stirn rechnen muss

Amtsgericht Bad Cannstatt
Das Amtsgericht Bad Cannstatt zeichnete verantwortlich für die Zwangsversteigerung der betreffenden Wohnung. © ALEXANDRA PALMIZI

Für schwache Nerven ist das nichts. Eine Katze im Sack kaufen, das mag noch angehen. Eine Wohnung für Hunderttausende Euro erstehen, ohne dass man je einen Blick ins Innere der Unterkunft geworfen hätte – das ist schon eine andere Hausnummer.

Kaufinteressenten, die Zwangsversteigerungen nutzen, fürchten die Ungewissheit nicht. Sie können zwar nachlesen, was ein Gutachter über die betreffende Immobilie zu sagen hat und welchen Verkehrswert er oder sie für angemessen hält. Doch selbst

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion