Rems-Murr-Kreis

Rems-Murr-Kreis: Das Wichtigste zum Deutschen Wandertag

121 Deutscher Wandertag
Angela Ehrlich und Birgit Albus (Vertreterinnen der Volkstanzgruppe Hegnach des Schwäbischen Albvereins in Remstaltracht) mit dem Wandertag-Weinpaket, die Fellbacher Oberbürgermeisterin Gabriele Zull, Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß (Präsident Schwäbischer Albverein und Deutscher Wanderverband) und Werner Bader (Geschäftsführer Remstal-Tourismus) (von links). © Peter D. Hartung +49 711 4204325

Wandern ist so beliebt wie noch nie – Corona und die damit verbundene Aufforderung, sich vor allem Vergnügungen an der frischen Luft hinzugeben, haben dazu beigetragen. Wie schön, dass Fellbach und das Remstal dieser Lust jetzt nochmals einen Schub geben können und mit vielen Veranstaltungen und geführten Wanderungen dazu einladen, Neues zu entdecken. Am Mittwoch, 3. August, nämlich beginnt der 121. Deutsche Wandertag.

Der Deutsche Wandertag: Ein Großevent in der Natur

Der Deutsche Wandertag ist ein Großereignis, das sich von Fellbach aus durchs ganze Remstal zieht. 21 Remstal-Kommunen machen mit, mehr als 200 geführte Wanderungen  - sie stehen alle im Veranstaltungskalender - sind geplant, gut 700 Wanderkilometer sind ausgeschildert, rund 400 Wanderführer geschult, auf dass sie alle Fragen beantworten und viel Interessantes erzählen können. Weil die Touren so zahlreich und so schön sind, startet das Programm übrigens schon vor dem offiziellen Beginn des Deutschen Wandertags: Am 30. Juli geht’s schon los. Die Organisatoren rechnen mit 30.000 Besucherinnen und Besuchern – aber genau kann das kein Mensch sagen.

Wer nicht wandern mag: Es gibt noch ganz viel mehr

Apropos Programm: Zum sportlichen Freiluftangebot gibt’s noch zahlreiche andere Veranstaltungen. Weinfeste, tägliche Livemusik auf dem Fellbacher Guntram-Palm-Platz, einen Graffiti-Künstler, Bastelaktionen, Folklore-Veranstaltungen und so weiter dürften für jeden Geschmack etwas Passendes bieten. Am letzten Tag, Sonntag, 7. August, findet dann der ganz große Festumzug in Fellbach statt. An den Feierlichkeiten wird auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit Ehefrau teilnehmen.

Die Eintrittskarte mit Mehrwert: Wandertagsplakette „Remsi“

Wer die Wandertagsplakette „Remsi“ gekauft hat, bekommt Rabatte beim Einkaufen, bei Eintritten in die Freibäder und Museen. „Remsi“ muss dabei sein, wenn Wanderungen gebucht werden sollen. „Remsi“ gibt’s für Kurzentschlossene alle Wandertagstage am Infostand auf dem Guntram-Palm-Platz in Fellbach. „Remsi“ kann natürlich auch vorab schon gekauft werden. Am einfachsten geht das online.

Wanderungen das ganze Remstal entlang: Vorher buchen!

Man kennt’s ja seit Corona: Einfach loslaufen ist nicht mehr. Anmelden ist Pflicht. Auf der Homepage des Deutschen Wandertags kann unter dem Menüpunkt „Programm und Veranstaltungen“ alles durchgeguckt werden, was zur Auswahl steht. Da gibt’s zum Beispiel den „Schafwanderweg“ in Kernen: leicht zu bewältigen ist er, zwei Stunden dauert die Wanderung, gebucht werden kann sie noch. Andere Touren sind leider schon voll besetzt. Zum Beispiel die „Stuttgarter Rössle Tour“. Dass hier keiner mehr mitwandern kann, ist aber sofort zu sehen: „Ausgebucht“ steht dran. Übrigens: Der Remstäler Deutsche Wandertag legt großen Wert darauf, dass auch Menschen mit Handicap mitwandern können. Es gibt viele entsprechende Angebote. Und es gibt die Wanderbegleiter. Das sind geschulte Ehrenamtliche, die jenen, die Hilfe brauchen, zur Seite stehen und – natürlich – gehen. Infos und Buchung bei Christopher Fried: Telefon 07 11/57 56 11 07 oder per Mail unter christopher.fried@dwt2022.de.

Viel Event kostet viel Geld: Das Budget und wer sich daran beteiligt

So einen Deutschen Wandertag gibt's nicht umsonst: Geplant wird seit einer kleinen Ewigkeit, viel wurde auf- und ausgebaut. Das Gesamtbudget liegt bei rund 700.000 Euro. Zusammengekommen ist das Geld durch Förderungen des Kultus- und des Verkehrsministeriums, durch den Landkreis, durch alle beteiligten Kommunen und durch Sponsoren.

Der Wandertag zum Mitnehmen und Verschenken

Wenn's schön war, mag der Mensch sich gerne eine Erinnerung mit heimnehmen. Was liegt da näher, als ein leckeres Weinpäckchen? Im Dreierset zum Deutschen Wandertag sind enthalten: Trollinger mit Lemberger C feinherb, ein Trollinger Rosé C trocken, ein Goldberg Riesling C Kabinett feinherb. Alle haben ein Sonderetikett. Das Ganze kostet 20 Euro und ist bei den Fellbacher Weingärtnern zu kaufen.

Wandern ist so beliebt wie noch nie – Corona und die damit verbundene Aufforderung, sich vor allem Vergnügungen an der frischen Luft hinzugeben, haben dazu beigetragen. Wie schön, dass Fellbach und das Remstal dieser Lust jetzt nochmals einen Schub geben können und mit vielen Veranstaltungen und geführten Wanderungen dazu einladen, Neues zu entdecken. Am Mittwoch, 3. August, nämlich beginnt der 121. Deutsche Wandertag.

Der Deutsche Wandertag: Ein Großevent in der Natur

Der

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper