Rems-Murr-Kreis

RMK-Cosima: So wird ein Antigen-Schnelltest zur Eintrittskarte zum Friseur, ins Kino oder in den Biergarten

Büchner Coronatest
Dank der Cosima-App ist ein Antigen-Selbsttest am Morgen in der Schule noch weitere 24 Stunden lang gültig. Voraussetzung ist, dass sich beispielsweise die Lehrerin oder der Lehrer zum „Tester“ ausgebildet hat und sich registrieren ließ. © Gabriel Habermann

Mehr als 8500 Nutzer sind bereits registriert. 200 Unternehmen und 40 Schulen im Rems-Murr-Kreis haben sich angemeldet. Mit der RMK-Cosima-App will der Landkreis das Management der Selbsttests vereinfachen und der Zettelwirtschaft Einhalt gebieten, die mit den Tests verbunden ist.

Für negativ Getestete bietet Cosima einen feinen Extranutzen: Einmal negativ getestet, gilt für sie der Test den restlichen Tag. Sie können auf einen neuerlichen Test beim Friseur verzichten oder – wenn die Inzidenzzahlen weiter sinken und die erhofften Lockerungen kommen – shoppen gehen, im Fitnessstudio trainieren oder im Straßencafé ein Feierabendbier genießen.

Wie die Cosima-App im Alltag funktioniert, wird von Montag an auf die Probe gestellt. An den Schulen beginnt der Unterricht. Schülerinnen und Schüler, die sich am Morgen einem Selbsttest unterzogen haben, können 24 Stunden lang auf ihrem Smartphone ihr negatives Ergebnis nachweisen - sofern dieses von einem geschulten Tester bestätigt wurde. Das einzige Manko an der Cosima-App ist jedoch: Bei der App handelt es sich um eine Insellösung. Cosima ist bisher nur im Rems-Murr-Kreis im Einsatz.

Mittlerweile haben rund 1200 Leute die Schulungen durchlaufen, 700 von ihnen sind mit Brief und Siegel als geschulte Dritte freigeschaltet worden und dürfen einen ordnungsgemäß durchgeführten Test bestätigen. Bis Mittwoch, also gut eine Woche nach dem Start der App, waren bereits 3500 Tests eingetragen.

Testen, testen, testen... Das gilt als einer der Schlüssel, um der Coronapandemie Einhalt zu gebieten. Wenn denn die Lockerungen kommen - dem Einzelhandel wird Click & Collect Ende kommender Woche in Aussicht gestellt –, dann wird ein negativer Selbsttest mehr denn je zur Eintrittskarte. In Landkreisen, deren Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 gesunken ist, dürfen Hotels und Gaststätten, Kultur- und Freizeiteinrichtungen wieder öffnen. Der Zutritt, so das Sozialministerium, wird allerdings nur für Personen mit einem Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis möglich sein.

Vor allem Friseure mit Testpflicht springen auf Cosima an

Wie das Landratsamt Rems-Murr auf Anfrage mitteilt, war das Interesse an der Cosima-App in der Pilotphase groß, insbesondere bei Friseuren sowie bei kleinen und mittelständischen Unternehmen. Auch Vereine und Feuerwehren können sich offenbar für die App erwärmen. Das zweistufige Schulungsangebot für Testerinnen und Tester werde sehr gut angenommen. Innerhalb weniger Tage war das Angebot des DRK für die praktische Unterweisung vollständig ausgebucht. „Mit zusätzlichen Terminen haben das DRK und die Rems-Murr-Kliniken sehr kurzfristig Abhilfe geschaffen“, so das Landratsamt. Der Bedarf werde regelmäßig angepasst. „Außerdem erkennen wir auch praktische Unterweisungen durch andere Organisationen, sowie Arztpraxen und Apotheken an.“

In der Pilotphase wies die eigens für den Rems-Murr-Kreis entwickelte Anwendung für Smartphones ein paar Macken auf. Eine der häufigsten „Fehlermeldungen“ zu Beginn bezog sich auf die Verfügbarkeit der App für ältere Android-Versionen sowie auf die Registrierung. So konnte das Passwort häufig nicht geändert werden. „Beides konnte inzwischen behoben werden“, so das Landratsamt. Die RMK-Cosima-App sei nun ab Android 5 verfügbar. „Die Registrierung ist inzwischen ebenfalls problemlos möglich“. Die seither gemeldeten Schwierigkeiten beim Einloggen ließen sich in fast allen Fällen auf nicht vollständig ausgefüllte Daten zurückführen, wie zum Beispiel die fehlende Auswahl des Gesundheitsamtes oder die fehlende Einwilligung in die Datenschutzerklärung.

Ein paar Extras für die Schulen

Mit Blick auf die Schulöffnungen seien auch zusätzliche Funktionen für die Schulen entwickelt worden, um dort den Einsatz zu erleichtern. So könnten die Schulen beispielsweise ganze Schülerlisten als Excel-Listen einlesen, um die Dauerfreigaben für die Reihentestung mit wenigen Klicks für die ganze Schule anzufordern. Für die statistische Meldung an das Kultusministerium über die durchgeführten Tests können die Schulen ebenfalls mit wenigen Klicks eine anonymisierte Statistik exportieren. „Die Schulen werden damit optimal für den bevorstehenden Wechselunterricht unterstützt.“ Ein gewisser Einrichtungsaufwand, wie zum Beispiel Klassenlisten anzulegen, bleibt für jede Schule einmalig bestehen.

Die Änderung der Corona-Verordnung senke den Standard für Personen, die Testergebnisse ausstellen dürfen, unter den Qualitätsanspruch der RMK-Cosima-App. „Dennoch erhalten wir von verschiedenen Seiten Zuspruch für das Schulungskonzept“, so das Landratsamt. Für eine bessere Vernetzung und Informationsvermittlung vor Ort werden aktuell die Kommunen mit ins Boot geholt. Interessierte Unternehmen, Einrichtungen und Vereine sollen sich bei Fragen direkt an eine Ansprechperson aus den Kommunen wenden können.

Info

Auf der Homepage des Landratsamtes Rems-Murr finden sich umfangreiche Infos, inklusive Antworten auf häufige Fragen: www.rems-murr-kreis.de/corona (Reiter „Luca und RMK-Cosima“). Die App kann aus dem Google Playstore oder beim App Store von Apple heruntergeladen werden.

Mehr als 8500 Nutzer sind bereits registriert. 200 Unternehmen und 40 Schulen im Rems-Murr-Kreis haben sich angemeldet. Mit der RMK-Cosima-App will der Landkreis das Management der Selbsttests vereinfachen und der Zettelwirtschaft Einhalt gebieten, die mit den Tests verbunden ist.

Für negativ Getestete bietet Cosima einen feinen Extranutzen: Einmal negativ getestet, gilt für sie der Test den restlichen Tag. Sie können auf einen neuerlichen Test beim Friseur verzichten oder – wenn die

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper