Rems-Murr-Kreis

S4 und Murrbahn: Gründe für die Störungen und Zugausfälle

Bahnhof Murrhardt
Bahnhof Murrhardt. © Gabriel Habermann

Dass die Bahn ein grundsätzliches Problem mit marodem Schienennetz und maroder Gleistechnik hat, belegt die aktuelle Sperrung einer weiteren Strecke, die es für die S4 zwischen Kirchberg an der Murr und Backnang seit Montagmorgen (15.8.) aufgrund „einer Störung an der Fahrbahn“ gibt. Es war ein Schienenersatz-Busverkehr eingerichtet. Reparatur-Prognose hier: „Voraussichtlich mit Betriebsbeginn am Mittwochmorgen (17. 8.) kann die S 4 wieder normal fahren.“

Zumindest seien wie auf der Remsbahn auch auf der Murrbahn krankheits- oder personalnotbedingte Fahrplanausdünnungen aktuell doch nicht vorgesehen, „eine kurzfristige Änderung der Situation“ sei nicht auszuschließen, sagte Edgar Neumann, Sprecher des Landes-Verkehrsministeriums, dieser Zeitung. Die Murrbahn sei aber insbesondere aufgrund infrastruktureller Begebenheiten weiter von Störungen und Ausfällen betroffen.

Auf der Murrbahn waren seit 3. August „kurzfristige nächtliche Bauarbeiten notwendig“ (jeweils zwischen 21 und 5 Uhr), wodurch Züge von Go-Ahead sowie DB Regio zwischen Gaildorf West und Schwäbisch Hall-Hessental ausfielen, sagt Edgar Neumann. „Darüber hinaus müssen bereits seit 18. Juli aufgrund weiterer Langsamfahrstellen Fahrten der DB Regio vorzeitig in Gaildorf West enden“, sagt Neumann. Go-Ahead und DB Regio hatten ein bis 16. August gültiges Ersatz-Fahrpankonzept vorgelegt.

Über die „reduzierte Leistung“ und „starken Zugausfälle“ hatte sich Dieter Zahn (Sulzbach an der Murr) zusammen mit den Bürgermeistern anderer Murrtalgemeinden in einem Brief an die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg und die Region Stuttgart bereits am 8. Juli beschwert (wir berichteten).

Der Backnanger SPD-Landtagsabgeordnete Gernot Gruber hatte am selben Tag an den Bevollmächtigten der Deutschen Bahn für Baden-Württemberg, Torsten Krenz, geschrieben: „Auf der Murrbahn kommt es in den letzten Wochen leider wieder häufiger zu empfindlichen Störungen im Personennahverkehr. Mal funktionieren Weichen nicht, mal sind Signalanlagen defekt, mal fallen Triebwagen aus und Züge fahren nur in Einfach- statt der vertragsgemäßen Doppeltraktion.“

Dass die Bahn ein grundsätzliches Problem mit marodem Schienennetz und maroder Gleistechnik hat, belegt die aktuelle Sperrung einer weiteren Strecke, die es für die S4 zwischen Kirchberg an der Murr und Backnang seit Montagmorgen (15.8.) aufgrund „einer Störung an der Fahrbahn“ gibt. Es war ein Schienenersatz-Busverkehr eingerichtet. Reparatur-Prognose hier: „Voraussichtlich mit Betriebsbeginn am Mittwochmorgen (17. 8.) kann die S 4 wieder normal fahren.“

Zumindest seien wie auf der

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper