Rems-Murr-Kreis

Schnee und Glatteis im Rems-Murr-Kreis: Was uns am Mittwoch (14.12.) erwartet

Symbolfotoschneefall
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet im Rems-Murr-Kreis bis zu fünf Zentimeter Schnee. © Gaby Schneider

Der Winter hat den Rems-Murr-Kreis fest im Griff. Nachdem bereits seit Tagen eisige Temperaturen herrschen, sorgt der Dezember am Mittwoch (14.12.) für Schnee und Glätte. Wir haben beim Deutschen Wetterdienst (DWD) nachgefragt, wann und wieviel es im Rems-Murr-Kreis schneien soll.

Bis zu fünf Zentimeter Schnee im Rems-Murr-Kreis erwartet

"In den frühen Morgenstunden kommt aus dem Süden des Landes her leichter Schneefall auf", erklärt Marco Puckert. Der DWD-Mitarbeiter rechnet am frühen Morgen aber nur mit kleinen Mengen Schnee. "Es kann sein, dass in der Nacht etwa ein Zentimeter zusammenkommt."

Starken Schneefall erwartet der DWD dann erst ein paar Stunden später. "Im Laufe des Vormittags nimmt der Niederschlag zu und wird intensiver. Es kann durchaus eine Schneedecke von circa fünf Zentimetern entstehen."

Betroffen ist laut Puckert der komplette Rems-Murr-Kreis, die genaue Uhrzeit kann der Wetterexperte aber nicht vorhersagen. "Da sind die einzelnen Modellberechnungen zu unterschiedlich." Er hält es aber für möglich, dass der intensive Schneefall gegen 9 Uhr oder 10 Uhr einsetzt. Klar ist laut Puckert aber auch: "Den großen Rekordschnee wird der Rems-Murr-Kreis eher nicht erleben."

Achtung Glatteis: Im Rems-Murr-Kreis wird es rutschig

Die gute Nachricht für alle Winter-Fans: Der Schnee soll vermutlich liegen bleiben. "Durch die kalten Böden wird der Schnee vorerst nicht schmelzen", so Puckert. Der DWD rechnet zwar damit, dass die Temperaturen am Nachmittag über 0 Grad gehen. Aber: "Der Schnee wird voraussichtlich nur anschmelzen und nicht komplett verschwinden."

Für Autofahrer und Fußgänger könnte der Wintereinbruch am Mittwoch allerdings gefährlich werden. "Durch die dünne Schneedecke am frühen Morgen kann es auf den Straßen und Fußwegen sehr glatt werden", erklärt der Wetter-Experte. Auch am späten Nachmittag und am Abend bestehe große Glättegefahr. 

"Da die Temperaturen am Abend wieder deutlich unter 0 Grad sinken, droht Glätte im ganzen Rems-Murr-Kreis." Laut Puckert könnte angeschmolzener Schnee gefrieren, nasse Straßen könnten spiegelglatt werden. Autofahrer und Fußgänger sollen laut dem DWD besonders aufpassen und vorsichtig sein.

Glatteisregen erwartet der Wetterexperte hingegen eher nicht. "In den südlichen Regionen von Baden-Württemberg trifft am Nachmittag und Abend Regen auf kalte Luft und gefrorene Böden. Dort kann es zu gefährlichem Glatteisregen kommen", so Puckert. Nach den bisherigen Modellberechnungen ist der Rems-Murr-Kreis davon nicht betroffen. Der DWD-Experte sagt aber auch: "Die Berechnungen können sich jederzeit ändern."