Rems-Murr-Kreis

Starkregen im Rems-Murr-Kreis: Vollgelaufene Keller in Waiblingen und Backnang

Auto Regen Symbol Symbolfoto Symbolbild
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Seit dem Samstagmorgen (27.08.) zieht, wenn auch mit Unterbrechungen, eine Starkregen-Front über den Rems-Murr-Kreis. Gewitter könnten im Laufe des Tages folgen. Nachdem es wochenlang größtenteils trocken war, kommt der Regen jetzt in großen Mengen.

Polizeisprecher: Feuerwehr musste ausrücken

Wetter-Lagen beschäftigen auch die Einsatzkräfte. Während am Freitagabend (26.08.) bereits zahlreiche Einsätze von Polizei und Feuerwehr in ganz Baden-Württemberg zu verbuchen waren, blieb es im Rems-Murr-Kreis ruhig. Das teilte ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage mit.

Anders sah es am Samstagvormittag aus. "Wir hatten zwei Einsätze wegen vollgelaufener Keller", so der Polizeisprecher. Zuerst habe die Feuerwehr gegen 9 Uhr nach Backnang ausrücken müssen. Im zweiten Fall sei ein Keller in Waiblingen gegen 10.30 Uhr betroffen gewesen. Weitere Vorfälle seien aktuell nicht bekannt, hieß es gegen 14.15 Uhr aus dem Polizeipräsidium in Aalen.

Starkregen und Gewitter: Die Warnlage im Überblick

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat bereits mehrfach für den Samstag vor Starkregen gewarnt. Die aktuellste Warnung (Stand 19.46 Uhr) vor starkem Gewitter gilt vorläufig bis 20.30 Uhr.

Bis in die Nacht hinein seien in Baden-Württemberg außerdem Gewitter mit teils unwetterartigen Mengen von Regen möglich, so der DWD in einer aktuellen Prognose. Hierbei werden in den besonders stark betroffenen Regionen im Osten und Südosten des Landes punktuell Niederschlagsmengen von bis zu 40 Litern pro Quadratmeter erwartet. Auch mit Hagel sei zu rechnen.

 

Seit dem Samstagmorgen (27.08.) zieht, wenn auch mit Unterbrechungen, eine Starkregen-Front über den Rems-Murr-Kreis. Gewitter könnten im Laufe des Tages folgen. Nachdem es wochenlang größtenteils trocken war, kommt der Regen jetzt in großen Mengen.

Polizeisprecher: Feuerwehr musste ausrücken

Wetter-Lagen beschäftigen auch die Einsatzkräfte. Während am Freitagabend (26.08.) bereits zahlreiche Einsätze von Polizei und Feuerwehr in ganz Baden-Württemberg zu verbuchen waren,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper