Rems-Murr-Kreis

Waiblinger OB Andreas Hesky würde Impfpflicht für Lehrer und Erzieher begrüßen

Impftruck
Impfquoten bei Beschäftigten von Schulen und Kitas im Rems-Murr-Kreis sind unbekannt. Offizielle gehen von mindestens 60 Prozent aus. © ALEXANDRA PALMIZI

„Eine allgemeine Impfpflicht wurde von der Bundesregierung bisher immer abgelehnt. Das ist verständlich und daran sollte festgehalten werden“, sagte der Waiblinger Oberbürgermeister Andreas Hesky. Eine Pflicht zur Corona-Impfung für bestimmte Berufsgruppen, die besonders Infektionsgefahren ausgesetzt seien, wie etwa Beschäftigte in Kitas und Schulen, hielte Hesky jedoch für begrüßenswert, da die Corona-Schutzimpfung ein „enorm wichtiges Mittel bei der Bewältigung der Pandemie“

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich