Rems-Murr-Kreis

Warnung vor Hitze, Windböen und hoher Waldbrandgefahr im Rems-Murr-Kreis

Waldbrand Waldbrandgefahr Warnung Warnschild bei Rudersberg
Ein Schild warnt in Rudersberg vor Waldbrandgefahr. © ZVW/Benjamin Büttner (Archiv)

Das Hitze-Wochenende mit Höchsttemperaturen von deutlich über 30 Grad ist in vollem Gange. Und bringt einige Gefahren mit sich. Ein aktueller Überblick (Stand 19.06, 16 Uhr).

Warnung vor Hitze

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt bis Sonntag (19.06.) um 19 Uhr vor einer starken Wärmebelastung im Rems-Murr-Kreis. Drei Grundregeln seien dabei laut DWD zu beachten: "Meiden Sie die Hitze! Halten Sie ihre Wohnung kühl! Halten Sie Ihren Körper kühl und achten Sie auf ausreichende Flüssigkeits- und Elektrolytzufuhr!"

Warnung vor Windböen

Bis Sonntag, 18 Uhr ist im Kreis laut DWD mit Windböen von bis zu 60/km zu rechnen. In exponierten Lagen seien auch Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 70 Stundenkilometern möglich.

Hohe Waldbrandgefahr

Der DWD berechnet außerdem auf Basis stündlicher Werte den sogenannten "Waldbrandgefahrenindex". Hier erreicht der Rems-Murr-Kreis aktuell den Wert 5 (von 5), was eine sehr hohe Gefahr bedeutet. Einige Gemeinden im Rems-Murr-Kreis haben darauf bereits reagiert und öffentliche Grillstellen gesperrt. Grundsätzlich gilt im Wald außerdem vom 1. März bis 31. Oktober ein Rauchverbot.

Gefahr für Flächenbrände ebenfalls hoch

Auch in der offenen Fläche besteht durch die Trockenheit teils ein hohes Brandrisiko. Beim sogenannten "Graslandfeuerindex" steht der Rems-Murr-Kreis aktuell ebenfalls bei 4 von 5. Der Index beschreibt laut DWD "die Feuergefährdung von offenem, nicht abgeschattetem Gelände mit abgestorbener Wildgrasauflage ohne grünen Unterwuchs".