Rems-Murr-Kreis

Wie der Rems-Murr-Kreis nach der Wende zu seinem Partnerlandkreis Meißen gekommen ist

Jahrhunderthochwasser  in Meissen Partnerkreis des Remsmurr Kreis hier Menschenrettung  Foto: Joerg Schubert von der Sawechsisch
Jahrhunderthochwasser an der Elbe im Jahr 2002: Rund 100 Rettungskräfte aus dem Rems-Murr-Kreis unterstützten die Katastrophenhelfer im Partnerkreis Meißen und setzten ein Zeichen für Partnerschaft. © Jörg Schubert

Horst Lässing erinnert sich noch sehr gut an die Anfänge der Partnerschaft mit Meißen vor 30 Jahren. Im Januar 1990 hatte das Rote Kreuz Rems-Murr einen Konvoi nach Meißen geschickt, um das Meißener Krankenhaus wenige Monate nach dem Zusammenbruch des SED-Regimes mit dringend benötigten Hilfsgütern zu versorgen. Es fehlte an allem, sagt Alt-Landrat Lässing, 83, wenn er heute sehr emotional an die Zeit der Wende denkt: Verbandsmaterial, chirurgische Instrumente, Betten, Wäsche

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion