Stuttgart & Region

Ölverschmutzung auf dem Neckar bei Freiberg

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: picture alliance / Stephan Jansen/dpa/Symbolbild © Stephan Jansen

Freiberg am Neckar (dpa/lsw) - Die Feuerwehr hat in Freiberg im Kreis Ludwigsburg einen rund 50 mal 50 Meter großen Ölfilmteppich aus dem Neckar gepumpt. Der Schiffsführer eines Gütermotorschiffs hatte nach eigenen Angaben am Mittwochmittag versehentlich Öl abgepumpt, wie die Polizei mitteilte. 5000 Liter Öl-Wasser-Gemisch gelangte so in den Fluss. Zunächst berichtete der SWR.

Die Feuerwehr errichtete Ölsperren, um zu verhindern, dass sich das Öl weiter ausbreitet. Der Neckar wurde für die Schifffahrt vorübergehend gesperrt. Nach Angaben eines Sprechers mussten drei Gütermotorschiffe bei Marbach warten, bis die Reinigungsarbeiten abgeschlossen waren. Am Donnerstagvormittag wurde der Neckar wieder freigegeben. Dem Schiffsführer wurde die Weiterfahrt untersagt, ihn erwartet eine Anzeige.