Stuttgart & Region

1500 Liter Lösemittel in die Kanalisation gelaufen

feuerwehr warndreieck einsatz symbol symbolbild
Symbolbild. © Joachim Mogck

Aalen. Laut Polizei sind am Dienstag 1500 Liter Lösemittel in die Kanalisation gelaufen. Nach Einschätzung von Fachleuten geht von dem Stoff keine Gefahr aus.

Am Dienstag gelangte auf dem Gelände einer Firma in der Felix-Wankel-Straße ein leicht basisches Lösemittelgemisch in die Kanalisation. Mitarbeiter der Firma hatten am Nachmittag, gegen 15 Uhr zwei Fässer mit einem der Flüssigkeit umgeladen. Hierbei kippten die Fässer und liefen aus.

300 Liter konnten abgefangen werden

Es wird davon ausgegangen, dass ca. 1500 Liter des Stoffes in die Kanalisation liefen. Weitere ca. 300 Liter konnten von den Mitarbeitern mit Bindemitteln aufgefangen werden.

Die Feuerwehr als auch Mitarbeiter der Kläranlage wurden umgehend über den Vorfall unterrichtet. Diese leiteten die entsprechenden Gegenmaßnahmen ein. Zudem machte sich ein Mitarbeiter des Umweltamtes an der Unglückstelle ein Bild von der Situation.

Nach Einschätzung der Fachleute scheint von dem Stoff keine Gefährdung auszugehen.