Stuttgart & Region

18-Jährige entgeht knapp Vergewaltigung

Blaulicht Polizei Polizeiauto Polizeieinsatz Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Gabriel Habermann

Stuttgart-Ost.
In der Nacht zum Dienstag (24.9.) hat ein Unbekannter versucht, eine 18-Jährige in der Libanonstraße zu vergewaltigen. Die junge Frau war auf dem Weg nach Hause, als sie gegen 2.35 Uhr bemerkte, dass ihr ein Mann folgte. Nach Angaben der Polizei kam es im Bereich der Wagenburgstraße zum Übergriff. Der Unbekannte packte die 18-Jährige an der Hüfte und versuchte, sie auf eine Parkbank zu drücken. Er berührte sie unsittlich am Oberkörper, versuchte, sie zu küssen und ihr die Hose zu öffnen. Die junge Frau wehrte sich, indem sie dem Mann in den Arm biss und um Hilfe schrie. Aufgrund der Hilfeschreie machte die Frau eine Zeugin auf sich aufmerksam. Als die Zeugin sich dem Tatort näherte, flüchtete der Unbekannte. Die Zeugin alarmierte daraufhin die Polizei. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung blieb die Suche erfolglos. 

Zum Täter liegt folgende Beschreibung vor:
- Der Mann soll 1,80 m groß sein
- er sei etwa 30 Jahre alt
- er ist dunkelhäutig und hat kurze, krause Haare
- bekleidet war er mit einem schwarzen Pullover und einer schwarzen oder dunkelblauen Hose.

Zeugen werden gebeten, sich an Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0711 89905778 zu wenden.