Stuttgart & Region

23-Jähriger mit Messer bedroht und ausgeraubt

Messer Taschenmesser Gefahr Angriff Symbol Stuttgart_0
Symbolbild © Gülay Alparslan

Stuttgart.
Am Samstagmorgen (17.8.) hat ein Unbekannter einen 23-Jährigen mit einem Messer bedroht und ihm mehrere Hundert Euro abgenommen. Wie die Polizei mitteilt, wartete der 23-Jährige gegen 3.15 Uhr an der Stadtbahnhaltestelle Charlottenplatz, als ihn ein Unbekannter ansprach. Der Unbekannte forderte von dem 23-Jährigen Geld. Als der 23-Jährige angab, keines bei sich zu haben, zog der Unbekannte ein Messer aus seiner Jackentasche und nötigte ihn zu einem Geldautomaten in der Karlstraße. Weil eine Geldabhebung dort nicht möglich war, ging er mit dem 23-Jährigen zu einem Geldautomaten in der Münzstraße. Dort hob der 23-Jährige mehrere Hundert Euro ab und übergab sie dem Unbekannten. Anschließend flüchtete der Täter Richtung Rathaus.

Von der Polizei liegt folgende Täterbeschreibung vor:

- Der Unbekannte soll zirka 18 Jahre alt sein. 
- Er ist 1,90 m groß und hat ein südländisches Erscheinungsbild.
- Er hat schwarze Haare mit einem sogenannten Undercut.
- Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose und einem schwarzen Pullover.
- Er trug eine auffällige Goldkette um den Hals.

Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 071159905778 entgegen.