Stuttgart & Region

Audifahrerin kracht frontal in Stadtbahn

1/15
Audifahrerin kracht frontal in Stadtbahn - Ersthelfer retten schwerverletzte Frau aus Wrack: Auto fängt an zu brennen_0
Audi kracht frontal in Stadtbahn. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
2/15
Audifahrerin kracht frontal in Stadtbahn - Ersthelfer retten schwerverletzte Frau aus Wrack: Auto fängt an zu brennen_1
Audi kracht frontal in Stadtbahn. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
3/15
Audifahrerin kracht frontal in Stadtbahn - Ersthelfer retten schwerverletzte Frau aus Wrack: Auto fängt an zu brennen_2
Audi kracht frontal in Stadtbahn. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
4/15
Audifahrerin kracht frontal in Stadtbahn - Ersthelfer retten schwerverletzte Frau aus Wrack: Auto fängt an zu brennen_3
Audi kracht frontal in Stadtbahn. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
5/15
Audifahrerin kracht frontal in Stadtbahn - Ersthelfer retten schwerverletzte Frau aus Wrack: Auto fängt an zu brennen_4
Audi kracht frontal in Stadtbahn. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
6/15
Audifahrerin kracht frontal in Stadtbahn - Ersthelfer retten schwerverletzte Frau aus Wrack: Auto fängt an zu brennen_5
Audi kracht frontal in Stadtbahn. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
7/15
Audifahrerin kracht frontal in Stadtbahn - Ersthelfer retten schwerverletzte Frau aus Wrack: Auto fängt an zu brennen_6
Audi kracht frontal in Stadtbahn. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
8/15
Audifahrerin kracht frontal in Stadtbahn - Ersthelfer retten schwerverletzte Frau aus Wrack: Auto fängt an zu brennen_7
Audi kracht frontal in Stadtbahn. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
9/15
Audifahrerin kracht frontal in Stadtbahn - Ersthelfer retten schwerverletzte Frau aus Wrack: Auto fängt an zu brennen_8
Audi kracht frontal in Stadtbahn. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
10/15
Audifahrerin kracht frontal in Stadtbahn - Ersthelfer retten schwerverletzte Frau aus Wrack: Auto fängt an zu brennen_9
Audi kracht frontal in Stadtbahn. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
11/15
Audifahrerin kracht frontal in Stadtbahn - Ersthelfer retten schwerverletzte Frau aus Wrack: Auto fängt an zu brennen_10
Audi kracht frontal in Stadtbahn. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
12/15
Audifahrerin kracht frontal in Stadtbahn - Ersthelfer retten schwerverletzte Frau aus Wrack: Auto fängt an zu brennen_11
Audi kracht frontal in Stadtbahn. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
13/15
Audifahrerin kracht frontal in Stadtbahn - Ersthelfer retten schwerverletzte Frau aus Wrack: Auto fängt an zu brennen_12
Audi kracht frontal in Stadtbahn. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
14/15
Audifahrerin kracht frontal in Stadtbahn - Ersthelfer retten schwerverletzte Frau aus Wrack: Auto fängt an zu brennen_13
Audi kracht frontal in Stadtbahn. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
15/15
Audifahrerin kracht frontal in Stadtbahn - Ersthelfer retten schwerverletzte Frau aus Wrack: Auto fängt an zu brennen_14
Audi kracht frontal in Stadtbahn. © www.7aktuell.de | Simon Adomat

Stuttgart.
In der Böblinger Straߟe ist es am Mittwoch gegen 17.50 Uhr zu einem schweren Zusammenstoߟ zwischen einem PKW und einer Stadtbahn gekommen. Eine Audifahrerin verlor kurz vor dem Südheimer Platz aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug, als sie die Böblinger Straߟe bergauf entlang fuhr. Die 29-Jährige steuerte das Auto nach rechts auf die dort liegenden Stadtbahngleise. Eine entgegenkommende Stadtbahn konnte nicht mehr bremsen und prallte frontal in den Audi.

Die Fahrerin wurde dabei schwer verletzt und von Ersthelfern aus dem Wrack gerettet. Das Auto fing während dessen Feuer. Dieses konnte jedoch ebenfalls von Ersthelfern mit einem Feuerlöscher gelöscht werden. In der Stadtbahn verletzten sich keine Fahrgäste. Der 37-jährige Stadtbahnfahrer erlitt einen Schock. Die Bergungsmaߟnahmen erwiesen sich als extrem schwierig, da sich das Fahrzeug unter der Stadtbahn stark verkeilt hat. Nur mit hydraulischen Hubgeräten konnte die Feuerwehr die Bahn anheben und das Fahrzeug bergen. Die Stadtbahnstrecke sowie die Böblinger Straߟe mussten für über 2 Stunden komplett gesperrt werden. Der Stadtbahnverkehr war bis 20.25 Uhr behindert, ein Ersatzverkehr wurde eingerichtet. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kann ein Suizidversuch nicht ausgeschlossen werden. 

Der Sachschaden beträgt rund 58 000 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Verkehrsunfallaufnahme unter der Rufnummer 0711/8990-4100 mit der Polizei in Verbindung zu setzten.