Stuttgart & Region

Auto überschlägt sich: Drei Verletzte bei schwerem Unfall auf Autobahn A81

Steinheim a.dMurr
Unfall auf der A81 am Freitag (11.02.2021). © SDMG / Hemmann

Bei einem Unfall auf der A81 zwischen den Anschlussstellen Mundelsheim und Pleidelsheim sind am Freitagmittag (11.02.) drei Menschen verletzt worden. Schadenssumme: etwa 40.000 Euro. Was war passiert?

Ablauf des Unfalls laut Polizei

Wie die Polizei mitteilt, kam eine 44-Jährige gegen 12.15 Uhr mit ihrem Chrysler in Fahrtrichtung Stuttgart aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend sei sie von dort zurück auf die Autobahn gefahren, wobei sie eine 43-Jährige in ihrem Audi von hinten erfasst habe.

Der Chrylsler der 44-Jährigen kam laut Polizei erneut von der Autobahn ab, schanzte über eine Leitplanke und überschlug sich. Das Auto kam auf dem Grünstreifen zum Liegen. Auch der Audi der 43-Jährigen sei mutmaßlich wegen der Kollision ins Schleudern geraten. Laut Polizei habe das Auto die Leitplanke touchiert und sich gedreht. Anschließend kam es auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

44-Jährige schwer verletzt

„Die 44-Jährige wurde durch einen Rettungswagen schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht“, so die Polizei. Auch die 43-Jährige Audi-Fahrerin und ihre 27-jährige Beifahrerin seien in Krankenhäuser gebracht worden. „Über die Verletzungen der beiden Frauen können noch keine abschließenden Angaben gemacht werden.“

Die Autobahn war über Stunden teilgesperrt, erst gegen 15.25 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben. Die Feuerwehr sei mit starken Kräften im Einsatz gewesen. Beide Fahrzeuge waren laut Polizei nicht mehr fahrbereit.