Stuttgart & Region

Bad Cannstatt: Mann springt Saltos in den Neckar und löst Sperrung der Schifffahrt und Rettungseinsatz aus

DLRG Suche Taucher Wasser
Symbolbild. © pixabay.com

Zeugen meldeten der Polizei einen Mann, der am Mittwochnachmittag (2.9.) zwischen 15.45 Uhr und 17.15 Uhr mehrfach Saltos vom Geländer der König-Karl-Brücke (Seite "Hall of Fame") in den Neckar gesprungen sein soll. Da zunächst nicht klar war, ob der Springer anschließend unbeschadet aus dem Wasser kam, wurden sofort umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Die Wasserschutzpolizei, Beamte des Polizeipräsidiums Stuttgart, Taucher der Feuerwehr und die DLRG waren im Einsatz. Außerdem musste die Schleuse Cannstatt für die Schifffahrt gesperrt werden.

Zeugen konnten den Mann aber später dabei beobachten, wie er nach dem zweiten Sprung von der Brücke, den er mit einem auf seinem Rad positionierten Handy gefilmt haben soll, auf dem Neckardamm in Richtung Gaisbrücke davonfuhr. Er wird nun gesucht. Der Mann soll zwischen 20 und 30 Jahre alt und etwa 180-185 cm groß  gewesen sein. Er hatte blonde Haare, einen Dreitagebart und eine sportliche Figur. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein relativ auffälliges Lastenfahrrad in dunkler Farbe mit zwei angebauten Musikboxen.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnumer 07 11 - 89 90 36 00 in Verbindung  zu setzten.