Stuttgart & Region

Bekanntes Banksy-Bild kommt in die Staatsgalerie

Banksy_Love_is_in_the_Bin__0
© Lea Krug

Stuttgart.
Der Street Art-Künstler Banksy, dessen genaue Identität unbekannt ist, sorgte im Oktober bei einer Auktion für Aufregung, als sich sein Werk "Ballonmädchen" selbst zerstörte. Im März kommt es nun dauerhaft in die Staatsgalarie Stuttgart. 

Ab dem 7. März ist das bekannte Banksy-Werk "Love is in the Bin" in der Staatsgalerie Stuttgart zu sehen. Die Staatsgalerie Stuttgart will, das zur neuen Ikone erklärte Bild, in ihre Sammlung als Dauerleihgabe integrieren und seine kunsthistorische Bedeutung diskutieren. Vorher ist das Werk im Museum Frieder Burda zu sehen. Eine anonyme europäische Sammlerin ersteigerte es bei der Auktion und stellt es der Staatsgalarie zur Verfügung.

Die Staatsgalerie schreibt, das Werk müsse sich "gegenüber Schlüsselwerken der Kunstgeschichte von Rembrandt bis Duchamp und von Holbein bis Picasso" als Dauerleihgabe behaupten. „Wir schätzen die noble Geste der Sammlerin, das Werk in eine öffentliche Sammlung zu geben", erklärt die Direktorin der Staatsgalrie, Christiane Lange, in der Pressemitteilung.