Stuttgart & Region

Brandstiftung in Marbach am Neckar: Drei Neunjährige legen mehrere Brände

Grill Symbolbild Feuer Feuerstelle Symbol
Symbolbild. © pixabay.com

Drei Neunjährige haben am Mittwoch (09.03.) gegen 16 Uhr in Marbach gleich mehrere Brände gelegt. Die Brandorte befanden sich auf dem Gewann "Hintere Reute" östlich der Poppenweilerstraße (Kreisstraße 1695).

Wie die Polizei mitteilt, randalierten die Kinder zunächst auf einem Wochenendgrundstück. Dabei sollen die Neunjährigen unter anderem Vorhängeschlösser aufgebrochen und Teile von Beleuchtungseinrichtungen herausgerissen haben. Die abgerissenen Gegenstände sollen die Jungs mit mehreren Steinen über eine Böschung auf die Kreisstraße geworfen haben.

Zu einer konkreten Gefährdung oder Schädigung von Verkehrsteilnehmern kam es laut Polizei nicht. Die Polizei geht davon aus, dass die Kinder auf dem Weg zur Straße in einem Eimer eine Axt entdeckten, die sich neben einer Gartenhütte auf einem angrenzenden Gartengrundstück befand. Dort fanden sie neben mehreren Werkzeugen auch ein Feuerzeug und zwei volle Benzinkanister.

Passant verhinderte weitere Zerstörungen

Mit dem Inhalt eines dieser Benzinkanister legten sie mehrere Brände innerhalb des Gartens. Unter anderem wurde ein angehäufter Hügel Rindenmulch und angrenzende Büsche in Brand gesetzt. Mit dem anderen Kanister sollen sie sich auf das Dach des benachbarten Kleintierzüchtervereins begeben haben. Dort setzten sie ihre Demolierungen fort. Sie warfen mehrere Scheiben ein und schütteten Benzin in das Gebäudeinnere sowie vor einen Hühnerstall. Dort zündeten sie das Benzin jedoch nicht an.

Als die Kinder mit dem restlichen Benzin eine Holzhütte auf einem weiteren Gartengrundstück in Brand setzten, wurden sie von einem 30-jährigen Passanten beobachtet. Der 30-Jährige stoppte ihren Zerstörungsfeldzug und informierte die Polizei per Notruf.

Die Freiwillige Feuerwehr Marbach am Neckar rückte mit fünf Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften an. Trotz der durchgeführten Löschmaßnahmen brannte die Gartenhütte vollständig ab. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 6.000 Euro. Die drei Jungs wurden an ihre Eltern übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: