Stuttgart & Region

Cannstatter Volksfest 2022: Das sind die fünf besten Fahrgeschäfte auf dem Wasen

Cannstatter Volksfest Wasen
Blinkend und hoch: Einige Fahrgeschäfte stechen aus der Wasen-Skyline heraus. Doch welche sind die besten? © in.Stuttgart / Thomas Nidermueller

Blinkende Lichter, laute Musik, wummernde Bässe. Ein neongrüner Chip mit Goldschrift wechselt den Besitzer. Schaustellerfüße trampeln über Metall. Und durch den Lautsprecher dröhnt: Ab geht's, eine neue Runde, eine neue Wahnsinnsfahrt! Wenn Sie jetzt keine Lust haben, Karussell zu fahren, kann ich Ihnen auch nicht weiterhelfen. Falls doch, dann habe ich ein paar Tipps für das Cannstatter Volksfest für Sie.

36 Fahrgeschäfte auf dem Cannstatter Wasen: Welche bieten den meisten Fahrspaß?

Am Freitag (23.09.) beginnt auf dem Cannstatter Wasen das 175. Volksfest. 36 Lauf- und Fahrgeschäfte sind laut Beschickerliste auf dem Wasengelände aufgebaut. Das Angebot reicht vom ruhigen Riesenrad bis zur wilden Überkopf-Attraktion. Als Freizeitpark-Fan und Achterbahn-Enthusiastin fiebere ich dem Fahrspaß voller Vorfreude entgegen. Das sind meine Top 5 der Wasen-Attraktionen. 

Platz 5: Devil Rock - Solider Fahrspaß mit Fußablage

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von YouTube bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

Es geht rundherum, vor und zurück und schließlich auch noch über Kopf: "Devil Rock" erfüllt alle wichtigen Karussell-Kriterien. Wer lange Beine hat, kann diese auf einer Metallplatte vor sich abstellen. Das kann schmerzhaftes Umherrutschen im Sitz verhindern. Solider Fahrspaß.

Platz 4: Polyp - Einstiegsdroge unter den Krimes-Karussells

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von YouTube bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

Der "Polyp" - meine Einstiegsdroge in die wilde Welt der Krimes-Fahrgeschäfte. Von anderen Adrenalin-Junkies oft unterschätzt stehen Kraken-Fahrgeschäfte in meiner Rangliste nach wie vor weit oben. Der Polyp verspricht ein tolles Fahrgefühl, das auch schon junge Wasenbesucher erleben dürfen. Für die älteren Besucher sei hervorgehoben: So vergnüglich und dabei rückendschonend fährt es sich auf dem Jahrmarkt selten.

Platz 3: Airwolf - Aussicht trifft Fahrspaß

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von YouTube bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

Wer den Wasen von oben sehen will, muss sich nicht unbedingt ins Riesenrad setzen. Und auch nicht in den Freefalltower (laaaangweilig) oder eines der zahlreichen angesagten Riesenkarussels wie das 65 Meter hohe "Infinity". Der Blick lohnt sich auch schon aus 25 Metern Höhe im "Airwolf". Und ganz nebenbei wird man einmal in jede erdenkliche Himmelsrichtung gewirbelt.

Platz 2: Transformer - Erstaunlich wenig Drehwurm-Gefahr

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von YouTube bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

Auch geübten Karussell-Fahrern wird irgendwann mulmig im Magen. Mir geht es dann so, wenn das Fahrgeschäft immerzu die gleiche Bewegung macht. Die berühmt berüchtigte Attraktion "Breakdance" meide ich deshalb ebenso wie eine zweite Runde mit der Schiffschaukel zu fahren. Lange habe ich mich deshalb nicht in den Transformer gewagt. Eine dämliche Entscheidung, wie sich herausstellen sollte. Denn das Fahrgeschäft sieht zwar nach Drehwurm aus, bietet aber ein fantastisches Fahrerlebnis. Einziger Kritikpunkt: Die Gurte hinterlassen nach langen Fahrten fiese Druckstellen, vor allem an den Oberschenkeln. Deshalb: Unbedingt vor Fahrtantritt die Hosentaschen leeren!

Platz 1: Shake - Für immer der Favorit

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von YouTube bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

"Shake" hat mich noch nie enttäuscht. Selbst dann nicht, als ich die gesamte Fahrt mit dem Versuch verbracht habe, meine Halskette einzufangen. Die baumelte mir nämlich bedrohlich weit ins Gesicht, auf die Stirn und über den Kopf, nur um dann wieder zurückzuschnallen, wenn die Gondel die Richtung wechselte. Wegen des Gurtes in der Reichweite meiner Hände eingeschränkt, fing ich die Kette schließlich mit dem Mund auf. Erst im Nachhinein wurde mir bewusst, wie viele Zähne ich mir dabei mit dem schweren Kettenanhänger hätte ausschlagen können. Wie dem auch sei: Ich hatte trotzdem Spaß, von Sekunde eins bis zum Anhalten. Das muss "Shake" erstmal einer nachmachen!

Die restlichen Fahrgeschäfte

Wer Achterbahnen und andere Attraktionen in dieser Aufzählung vermisst hat, findet alle diesjährigen Volksfest-Fahrgeschäfte auf der Beschickerliste auf der Webseite des Volksfests zum Download. Und wer mir sagen kann, warum es in diesem Jahr wieder keinen "Space Roller" gibt und wo ich das stattdessen mal wieder fahren kann, meldet sich bitte bei mir per Mail ramona.adolf@zvw.de.