Stuttgart & Region

Cannstatter Wasen: Betrunkene Volksfest-Besucher müssen mit Kontrollen rechnen

Riesenrad
Symbolfoto. © pixabay.com

Am Freitag (23.09.) beginnt auf dem Wasen das 175. Cannstatter Volksfest. Die Polizei Stuttgart wird - in Uniform und zivil - auf dem Festgelände in Bad Cannstatt unterwegs sein. Ein besonderes Augenmerk will die Polizei dabei auf junge Festbesucher, auffällige Gruppen und die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen legen.

Missbrauch von Ausweispapieren bei jungen Wasen-Besuchern

"Bereits bei der Anreise müssen erkennbar Betrunkene damit rechnen, kontrolliert zu werden", schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung am Donnerstag. Die Polizei rechnet damit, dass sie es dabei vor allem mit jungen Festbesuchern zu tun haben wird. Auch mit dem Missbrauch von Ausweispapieren begegnet die Polizei auf dem Wasen immer wieder. Jugendliche sollen in Gesprächen darauf hingewiesen werden, dass die Benutzung fremder Ausweispapiere eine Straftat ist.

Nicht nur auf dem Festgelände wird die Polizei Präsenz zeigen, sondern auch die Abreise-Routen im Blick haben. Dabei sollen Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinwirkung konsequent verfolgt werden.