Stuttgart & Region

Diesel-Fahrverbote in Stuttgart werden ausgeweitet: Was ab 1. Juli wo gilt

Dieselfahrverbote
Symbolbild. © Alexandra Palmizi

Bereits seit dem 1. Januar 2020 gilt auf einzelnen Strecken im Stuttgarter Stadtgebiet ein Verkehrsverbot für Diesel-PKW der Emissionsklasse Euro 5 und schlechter. Zum 1. Juli  wird dieses Fahrverbot noch einmal ausgeweitet. Wir verraten, was wo ab wann gilt und galt - und was Autofahrer beachten müssen.

Was ändert sich?

Ab dem 1. Juli 2020 gilt im Stuttgarter Talkessel sowie in den Stadtbezirken Bad Cannstatt, Feuerbach und Zuffenhausen - der sogenannten "kleinen Umweltzone" - ein Verkehrsverbot für Dieselfahrzeuge der Euronorm 5 und schlechter. Eine Karte des Gebiets finden Sie auf der Seite der Stadt (PDF).

Das Fahrverbot wurde vom Land Baden-Württemberg angeordnet und ist eine Maßnahme der 5. Fortschreibung des Luftreinhalteplans. Die Landeshauptstadt Stuttgart wurde Anfang Juni vom Regierungspräsidium angewiesen, die Maßnahme umzusetzen. Allerdings stehen nach dpa-Informationen noch nicht die notwendigen Schilder, weshalb die Einhaltung der Fahrverbote vorerst nicht kontrolliert werde.

Außerdem stehen noch gerichtliche Urteile aus. Das Land hat nach eigenen Angaben eine Vollstreckungsabwehrklage und zusätzlich einen einstweiligen Antrag auf aufschiebende Wirkung beim Verwaltungsgericht Stuttgart eingereicht. Über den Antrag konnte laut dpa allerdings bis zum 1. Juli nicht mehr entschieden werden, weshalb, die Verbote vorläufig in Kraft treten.

Was galt bisher?

Diesel-Fahrzeuge der Emissionsklasse Euro 4 und schlechter durften bereits seit letztem Jahr nicht mehr im Stadtgebiet verkehren. Auf einzelnen Strecken waren auch Pkw der Emissionsklasse Euro 5 verboten.

Die einzelnen Strecken sind: B14 (Am Neckartor) von der "ADAC Kreuzung" bis zur Kreuzung Cannstatter Straße/Heilmannstraße, B14 (Hauptstätter Straße) vom Österreichischen Platz bis zum Marienplatz, B27 (Charlottenstraße, Hohenheimer Straße, Neue Weinsteige) von der Kreuzung Obere Weinsteige/Jahnstraße bis zum Charlottenplatz sowie B27 (Heilbronner Straße) von der Kreuzung Kriegsbergstraße bis zur Kreuzung Wolframstraße.

Diese Verbote sind weiterhin gültig.