Stuttgart & Region

Erweiterte Öffnungszeiten im Kloster Lorch und der Stauferfalknerei

Lorch Kloster
Das Kloster Lorch samt der Stauferfalknerei. © Achim Mende

Mit dem Start der Sommerferien im Südwesten erweitern die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ihr Angebot für Kloster Lorch: Ab Mittwoch, 28. Juli, öffnet das Monument immer mittwochs bis sonntags von 11 bis 18 Uhr seine Tore. Bis zum 12. September finden zudem an allen Sonntagnachmittagen öffentliche Führungen statt: Die Rundgänge geben Einblicke in die Zeit der Staufer und die idyllisch gelegene Klosteranlage im Remstal.

Den geänderten Öffnungszeiten schließen sich der Klostershop und das Klostercafé an. Im Klostershop erhalten Gäste neben den Tickets und Souvenirs auch kalte und warme Getränke und, passend zum Sommer, ein kleines Sortiment an Eis. Im Klostercafé gibt es leckeren Kuchen und Heißgetränke. Wer mit einer größeren Gruppe eine Einkehr im Klostercafé plant, wird gebeten, sich vorab per E-Mail an info@kloster-lorch.com anzumelden, um Sitzplätze zu reservieren.

Ab 1. August bieten Carola Fischer und ihr Team wieder öffentliche Klosterführungen an: Immer sonntags um 13.30 Uhr erfahren Interessierte bei dem gut einstündigen Rundgang mehr über die Geschichte der mittelalterlichen Klosteranlage und ihre ehemaligen Bewohner. Die Teilnehmerzahl richtet sich nach der geltenden Corona-Stufe.

„Wir empfehlen Besucherinnen und Besuchern aber weiterhin, lieber eine Führung exklusiv zu buchen, damit keine anderen Personen teilnehmen“, erläutert Carola Fischer. Individuelle Rundgänge sind ab 50 Euro zuzüglich Eintritt flexibel buchbar. Auch Gruppen können eine Führung zu einem gewünschten Termin buchen. Das Serviceteam steht für Fragen rund um das vielseitige Angebot an Themen- und Sonderführungen sowie für weitere Informationen gerne zur Verfügung. Aktuelle Informationen finden Interessierte auf der Website des Klosters Lorch unter www.kloster-lorch.com. Da das Außengelände sehr groß und weitläufig ist, kann die Klosteranlage wie gewohnt besucht werden. Auch die Klosterkirche ist für Besucherinnen und Besucher zugänglich – hier lassen sich die gemalten Porträts der staufischen Herrscher in Gewändern des 16. Jahrhunderts an den Pfeilern des Kirchenraumes bestaunen. Das Stauferrundbild im Kapitelsaal hingegen kann nur von einer Person oder fünf Personen eines Haushalts besichtigt werden. Auf dem Klostergelände und in den Innenräumen gilt eine strikte Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske.

In den Sommerferien erweitert auch die Stauferfalknerei ihre Öffnungszeiten: Vom 29. Juli bis zum 12. September finden die beliebten Falknerei-Vorführungen immer mittwochs, donnerstags, samstags und sonntags sowie an Feiertagen um 15 Uhr statt.

Mit dem Start der Sommerferien im Südwesten erweitern die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ihr Angebot für Kloster Lorch: Ab Mittwoch, 28. Juli, öffnet das Monument immer mittwochs bis sonntags von 11 bis 18 Uhr seine Tore. Bis zum 12. September finden zudem an allen Sonntagnachmittagen öffentliche Führungen statt: Die Rundgänge geben Einblicke in die Zeit der Staufer und die idyllisch gelegene Klosteranlage im Remstal.

Den geänderten Öffnungszeiten schließen sich

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper