Stuttgart & Region

Feuerwehrfahrzeug rammt bei Einsatzfahrt ein Auto

Feuerwehr Feuerwehrauto 112 Einsatz Feuerwehreinsatz Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Joachim Mogck

Mainhardt.
Bei der Anfahrt der Feuerwehr zu einem Brand ereignete sich am Donnerstagnachmittag ein Unfall auf der B14. Gegen 14.35 Uhr fuhr das Feuerwehrauto zwischen Mainhardt und Bubenorbis.. Der 55-jährige Fahrer fuhr mit Blaulicht und Martinshorn. Auf Höhe von Aschenhütte verhielt sich ein vorausfahrender 32-jähriger Mercedes-Fahrer eigentlich vorbildich. Er bemerkte das herannahende Feuerwehrfahrzeug, verlangsamte seine Fahrt und fuhr an den rechten Fahrbahnrand. Vermutlich in der Annahme, dass der Mercedes-Fahrer sein Fahrzeug eher beschleunigt, rammte das Feuerwehrfahrzeug den Mercedes im hinteren linken Heckbereich.

Durch den Aufprall wurde der Mercedes, der mit vier Personen besetzt war, nach rechts von der Straße abgewiesen und kam im Grünstreifen zum Stillstand. Ein 40-jähriger Mitfahrer im Mercedes, der hinten links im Fahrzeug saß, sowie der 61-jährige Beifahrer im Feuerwehrauto wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 25 000 Euro. An der Unfallstelle waren neben zwei Polizeistreifenwägen noch zwei Rettungswägen, ein Notarztwagen sowie ein weiteres Fahrzeug der Feuerwehr Mainhardt im Einsatz.