Stuttgart & Region

Giftige Spinne legt Supermarkt lahm

1/4
Spinne Esslingen Edeka Supermarkt Gift_0
Der Supermarkt musste mehrere Stunden geschlossen werden, während die giftige Spinne gesucht wurde. © Vlora Kleeb
2/4
Spinne Esslingen Edeka Supermarkt Gift_1
Der Supermarkt musste mehrere Stunden geschlossen werden, während die giftige Spinne gesucht wurde. © Vlora Kleeb
3/4
Spinne Esslingen Edeka Supermarkt Gift_2
Der Supermarkt musste mehrere Stunden geschlossen werden, während die giftige Spinne gesucht wurde. © Vlora Kleeb
4/4
_3
Der Supermarkt musste mehrere Stunden geschlossen werden, während die giftige Spinne gesucht wurde.

Esslingen.
Die Entdeckung einer Spinne hat am Mittwochabend gegen 18 Uhr zur Evakuierung eines Lebensmittelmarkts in der Wäldenbronner Straße geführt. Das acht bis zehn Zentimeter große Tier kletterte aus einem aus Ecuador stammenden Bananenkarton und krabbelte einer 37-jährigen Mitarbeiterin über den Arm, die daraufhin folgerichtig die Polizei verständigte.

Nach Rücksprache mit dem Veterinäramt wurde der Supermarkt vorsorglich geräumt und mit Unterstützung eines Kammerjägers, der Tierrettung, sowie eines Teams von Spinnenexperten nach der Spinne durchsucht. Dem Team gelang es schließlich die Spinne zu lokalisieren und letztendlich zu töten. Laut den Spinnenexperten handelte es sich um eine sehr giftige, aber nicht tödliche Wanderspinne. Die genaue Unterart ließ sich jedoch nicht vor Ort feststellen.

Der Markt wurde nach Abschluss der Maßnahmen gegen 20.15 Uhr wieder für den Kundenverkehr geöffnet.