Stuttgart & Region

Grabkapelle und gesamter Gipfel des Württembergs wegen Corona gesperrt

1/2
Grabkapelle Rotenberg Württemberg
Die Grabkapelle auf dem Württemberg. © ZVW / Danny Galm
2/2
Grabkapelle Rotenberg Württemberg
Die Grabkapelle auf dem Württemberg. © ZVW / Danny Galm

Sie bietet Wanderern einen herrliche Aussicht über Stuttgart und gilt als Wahrzeichen, besonders für Verliebte: Die Grabkapelle auf dem Württemberg. Doch seit Samstag, den 31. Oktober, ist die Grabkapelle, ebenso wie alle andereren Schlösser, Gärten, Burgen, Klöster und Kleinode der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg wegen der Coronapandemie bis zunächst mindestens Ende November komplett geschlossen.

Um Menschenansammlungen beim Aufstieg zu vermeiden, ist auch das Gelände um den Berggipfel, das die Grabkapelle, das Priester- und das Psalmistenhaus umgibt, gesperrt. Das teilten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg auf ihrer Website mit. 

Wie viele andere Institutionen musste das Monument bereits im Frühjahr geschlossen werden. Und auch damals war der gesamte Berggipfel gesperrt.