Stuttgart & Region

Hoher Schaden bei Hausbrand in Esslingen: Ermittler vor Ort

Feuerwehrwagen
Ein Blick auf die Front eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Britta Pedersen/Archivbild © dpa

Esslingen.
Nach dem Brand eines Einfamilienhauses in Esslingen versucht die Polizei, die Ursache zu ermitteln. Kriminaltechniker sollten noch am Dienstag vor Ort sein, sagte ein Sprecher der Polizei. Bei dem Feuer am Montagabend war ein Schaden von rund 400 000 Euro entstanden. Ein 85 Jahre alter Mann und eine 83-jährige Frau konnten ihr Haus selbstständig und unverletzt verlassen.

Den Angaben zufolge hatte ein Nachbar das Feuer gemeldet. Als Feuerwehr und Polizei wenig später eintrafen, standen bereits ein Holzschuppen und der Wintergarten des Hauses lichterloh in Flammen. Im Anschluss griff das Feuer auch auf das Einfamilienhaus über. Die Feuerwehr rückte mit 14 Fahrzeugen und 54 Einsatzkräften an und konnte die Flammen löschen.

Laut Polizei ist das Gebäude nicht mehr bewohnbar. Die beiden Bewohner kamen demnach bei Bekannten unter.