Stuttgart & Region

Hund springt in Stuttgart in ein Polizeiauto, weil er sein Zuhause nicht mehr findet

Polizei, Hund, Auto
Hund Anno sucht Hilfe bei der Polizei in Stuttgart, als er seinen Nachhauseweg nicht mehr findet. © Facebook-Polizei Stuttgart

Die Polizei, dein Freund und Helfer – dieser berühmte Spruch ist wohl auch dem Hund mit dem Namen Anno bekannt gewesen. Als er am vergangenen Sonntag (13.09.) seinen Nachhauseweg nicht mehr fand, sprang er kurzerhand in der Stuttgarter Anzengruberstraße in ein Polizeiauto. Die Polizisten führten zu diesem Zeitpunkt eine Fahrzeugkontrolle durch.

Wie die Polizei Stuttgart auf Facebook mitteilt, trug der Hund weder Halsband noch eine Hundemarke, weshalb die Beamten den Vierbeiner zunächst auf das Revier 2 in der Wolframstraße mitnahmen. Dort genoss er viele Streicheleinheiten, versichert die Polizei Stuttgart auf Facebook.

Etwas später meldete sich schließlich der Hundebesitzer bei den Polizisten, so dass „Anno schweren Herzens wieder in die Obhut der Familie übergeben“ wurde, so die Polizei.

Grund für die Orientierungslosigkeit des Hundes war wohl die Tatsache, dass die Familie erst zwei Wochen zuvor in ein neues Zuhause gezogen war.