Stuttgart & Region

„Impfen unter Palmen“: So läuft die Aktion in der Wilhelma in Stuttgart

KW 04a Impfen unter Palmen - Neuauflage in der Wilhelma 25.01.2022 Bild 1
Mobile Aktion "Impfen unter Palmen" in der Wilhelma am 29.01.2022. © Wilhelma Stuttgart

Die Wilhelma beteiligt sich am kommenden Samstag  (29.01) erneut an der Immunisierungskampagne des Landes Baden-Württemberg. Die Gäste können sich unter dem Motto „Impfen unter Palmen“ zwischen 11 und 16 Uhr während ihres normalen Besuchs des Zoologisch-Botanischen Gartens nebenher gegen das Coronavirus impfen lassen. Den medizinischen Part übernimmt die Ärzteschaft Stuttgart mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW), heißt es dazu in einer Mitteilung vom Dienstag (25.01).

Kleine Extras für Impfwillige

Kostenlose Bewirtung, Unterhaltung und ein Gewinnspiel für Freikarten und eine Tierbegegnung mit den Poitou-Eseln sind demnach als kleine Extras für Impfwillige geplant. „Neben dem Tragen einer Maske ist die Impfung die wirksamste Methode gegen Corona“, sagt Wilhelma-Direktor Dr. Thomas Kölpin. „Je mehr Menschen gut immunisiert sind, desto besser sind die Chancen für alle, nicht ernsthaft zu erkranken. Wenn unsere Gäste bei ihrem Besuch das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, hat sich der Aufwand gelohnt.“ 

Wo wird geimpft?

Im Gebäude der Wilhelmaschule neben dem Maurischen Landhaus sind für Personen ab fünf Jahren Erst- und Zweitimpfungen möglich sowie ab zwölf Jahren auch Auffrischungen (Booster), soweit bereits drei Monate seit der bisherigen Abschlussimpfung vergangen sind.

Welcher Impfstoff wird verimpft?

Alle unter 30 Jahren erhalten den BioNTech-Impfstoff Comirnaty, alle ab 30 werden mit Spikevax von Moderna geimpft. Kinder und Jugendliche von 5 bis 15 Jahren muss ein Erziehungsberechtigter begleiten. Es muss dafür die schriftliche Einwilligung von beiden Sorgeberechtigten vorliegen.

Muss vorab ein Termin gebucht werden?

Eine Terminvereinbarung ist nicht nötig. Mitzubringen sind der Impfpass und ein Ausweisdokument oder die Krankenversicherungskarte. Das Verfahren geht schneller, wenn die Teilnehmenden den Aufklärungsbogen und das Einwilligungsschreiben schon zu Hause ausfüllen. Beides kann im Internet unter www.impfambulanzen-stuttgart.de ausgedruckt werden. Zu beachten ist jedoch, dass für den Einlass in die Wilhelma weiterhin ein Online-Ticket mit Einlasszeitfenster zu buchen ist und die 2G-plus-Regel gilt. In allen Gebäuden herrscht eine Maskenpflicht – für Volljährige nach FFP2- oder vergleichbarem Standard. Der Park hat im Januar von 8.15 bis 16.30 Uhr mehr als acht Stunden geöffnet, so dass der Zeitaufwand für die Impfung den Besuch kaum verkürzt und das Wilhelma-Erlebnis nicht geschmälert wird. 

Damit niemandem in der Viertelstunde zur Nachbeobachtung nach der Spritze langweilig wird, zeigt die Wilhelmaschule als Gastgeberin während der Wartezeit spannende Exponate ihrer Sammlungen, etwa Eier vom riesigen Strauß bis zum winzigen Kolibri – und sogar vom Hai – und Schädel vom Biber bis zum Tiger. Der Gastronomie-Partner Marché verpflegt die Impflinge kostenlos mit Mineralwasser und Brezeln. Dazu gibt es einen Gutschein für vergünstigten Kaffee und Kuchen in den Restaurants auf dem Gelände. Als zusätzlichen Anreiz verlost die Wilhelma unter allen Personen, die sich bei der Aktion impfen lassen, eine der seltenen Tierbegegnungen mit den Poitou-Eseln. Als weitere Preise kommen Freikarten in den Lostopf. 

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: