Stuttgart & Region

Kaufhof-Filialen in Bad Cannstatt und Göppingen müssen schließen

Galeria-Karstadt-Kaufhof-Filiale
Galeria Karstadt Kaufhof will 62 seiner 172 Filialen schließen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa © Hendrik Schmidt

Am Freitag gab das Unternehmen Galeria Karstadt Kaufhof bekannt, welche Filialen bundesweit im Rahmen des vorgesehenen Einsparprogramms geschlossen werden. Von den 62 zu schließenden Filialen sind fünf in Baden-Württemberg. Das gab die Gewerkschaft Verdi am Nachmittag bekannt. Bundesweit seien mehr als 6000 Beschäftigte betroffen.

In Stuttgart und Umgebung werden die Kaufhof-Filialen in Stuttgart-Bad Cannstatt und Göppingen und die ehemalige Karstadt-Filiale in Leonberg geschlossen. Dazu Mannheim (Kaufhof)  und Singen (ehemals Karstadt). Betroffen sind hier 300 Beschäftigte. Galeria Karstadt Kaufhof betreibt in Baden-Württemberg 21 Filialen mit ca. 2.200 Beschäftigten. Das Unternehmen befindet sich seit dem 01. April im Schutzschirmverfahren.

Die Gewerkschaft ver.di kritisierte die Entscheidung. "Die Corona-Krise ist zwar Anlass für die jetzigen Schließungen, die Leitungen der Unternehmen haben jedoch in den vergangenen Jahren Fehlentscheidungen getroffen, für die nun die Beschäftigten den Kopf hinhalten müssen. " sagte Martin Gross, Landesbezirksleiter Baden-Württemberg. Für die von Filialschließungen Betroffenen werde es eine Transfergesellschaft zur Beschäftigung und Qualifizierung für mindestens sechs Monat geben.