Stuttgart & Region

Kirchheim unter Teck: Kleinkinder bei Zusammenstoß mit Abschleppfahrzeug schwer verletzt

Kirchheim unter Teck: Kleinkinder bei Zusammenstoß mit Transporter schwer verletzt
Ein siebenjähriges Mädchen und ihr fünfjähriger Bruder sind am Freitagnachmittag (10.07.) von einem Abschleppfahrzeug auf einem Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt worden. © SDMG / Kohls

Ein siebenjähriges Mädchen und ihr fünfjähriger Bruder sind am Freitagnachmittag (10.07.) von einem Abschleppfahrzeug auf einem Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei befuhr ein 72-jähriger Fahrer eines Abschleppfahrzeugs der Marke Iveco gegen 15.50 Uhr die Alleenstraße in Richtung Jahnstraße. An einem Fußgängerüberweg hielt der Fahrer zunächst an, weil Passanten den Weg überquerten. Bei der anschließenden Weiterfahrt übersah er offenbar das siebenjährige Mädchen, das mit ihrem Fahrrad den Fußgängerüberweg von der Marktstraße in Richtung Dettinger Straße überqueren wollte. Ihr fünfjähriger Bruder schob das Fahrrad im Bereich des Gepäckträgers mit an. Das Abschleppfahrzeug prallte mit der Fahrzeugfront gegen den Lenker des Kinderfahrrades, so dass die Siebenjährige und ihr fünfjähriger Bruder mit dem Fahrrad auf die Fahrbahn kippten.

Die Kinder wurden zusammen mit dem Fahrrad noch einige Meter vor dem Abschleppfahrzeug hergeschoben, aber nicht überrollt. Beide erlitten schwere Verletzungen und wurden nach Erstversorgung zur stationären Aufnahme in ein Klinikum verbracht. Zur Klärung des Unfallherganges wurde ein Verkehrsunfallsachverständiger für ein Gutachten hinzugezogen.